Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Porcellana sayana Porzellankrebs

Porcellana sayana wird umgangssprachlich oft als Porzellankrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 54 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12441 
AphiaID:
421879 
Wissenschaftlich:
Porcellana sayana 
Umgangssprachlich:
Porzellankrebs 
Englisch:
Spotted Porcelain Crab, Say's Porcelain Crab, Red Porcelain Crab 
Kategorie:
Porzellankrebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Porcellanidae (Familie) > Porcellana (Gattung) > sayana (Art) 
Erstbestimmung:
(Leach, ), 1820 
Vorkommen:
Belize, Brasilien, Britische Jungferninseln, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guyana, Jamaika, Kolumbien, Ostküste USA, Panama, Saint Vincent und die Grenadinen, Sint Eustatius und Saba, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela, West-Atlantik 
Meerestiefe:
0 - 110 Meter 
Größe:
bis zu 0,6cm 
Temperatur:
22°C - 25,6°C 
Futter:
Allesfresser (omnivor), Artemia-Nauplien, Austerneier, Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Brachionus (Rädertierchen), Cyclop-Eeze, Cyclops (Ruderfußkrebse), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Korallenlaich, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Protozoen (Einzeller), Rädertierchen (Rotifera), Ruderfußkrebse (Copepoden), Schleim (Mucus), Schwebstoffe, Staubfutter, Strahlentierchen (Radiolarien), Wimperntierchen (Ciliaten), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 54 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-29 11:56:13 

Haltungsinformationen

Woher mag der Name Porzellankrebs eigentlich kommen?
Kleiner Exkurs: Ein Diamant hat den Härtegrad 10 (Mohs), Porzellan den Kärtegrad 8 (Mohs) und Stahl (Mohs)
http://www.biologie-schule.de/mohshaerte.php

Ist der Panzer der kleinen Prozellankrebse so hart wie Porzellan? Nein, sicher nicht, denn die kleinen Krustentiere sind eine wichtige Nahrung für viele Fische, und einen extrem harten Panzer könnten die meisten nicht knacken.
Die Tatsache, dass die kleinen Krebse zu ihrem Schutz mit diversen anderen Arten assoziieren, wie wehrhaften Anemonen, diversen Stein- und Weichkorallen, Schwämmen und größeren Krebstieren wie Einsiedlern oder der Seespinne verdeutlich ebenfalls, dass der Panzer der Prozellankrebse ihr Überleben alleine nicht sichern kann.

Das uns allen bekannte Porzellan als Essgeschirr zeichnete sich aber schon sehr früh dadurch aus, dass es sich sehr gut bemalen ließ, die namensgleichen Krebse sind dafür bekannt, dass sie eine bunte Zeichnung mit einem Fleckenmuster auf dem Panzer besitzen, vielleicht stammt die Namensgebung der Krebse von dieser Porzellaneigenschaft?
Ein besonders schönes Exemplar hierfür ist die farbauffällige Porcellana sayana.

Interessant sind immer wieder die Überlebenstrategien der Tiere, Porcellana sayana, ein wirklich kleiner Krebs, lebt als Kommensale mit dem bis zu 30cm groß werdenden Rieseneinsiedlerkrebs Petrochirus diogenes (Linnaeus, 1758) und der Seespinne Stratiolibinia bellicosa (Oliveira, 1944)
Einige schöne Bilder dieser Lebensgemeinschaft sind hier zu finden:
https://www.researchgate.net/figure/A-Porcellana-sayana-dorsal-view-B-Stratiolibinia-bellicosa-dorsal-view-C-D_fig2_264420190

Wie alle anderen Krebse der Familie Porcellanidae hat auch Porcellana sayana neben zwei Zangen die typisch gefiederten Mundwerkzeuge zum Herausfiltern von verschiedenstem Plankton.

Porcellana sayana steht bevorzugt auf der Speisekarte:
vom Kabeljau / Dorsch Gadus morhua (Linnaeus 1758)
vom Kreuzwels Sciades proops (Valenciennes 1840)
von der Makrele Scomber scombrus (Linnaeus 1758)

Synonyme:
Percellana sagrai (von Martens, 1872)
Pisidia sayana (Leach, 1820)
Porcellana ocellata (Gibbes, 1850)
Porcellana robertsoni (Henderson, 1888)
Porcellana sagrai (Guérin-Méneville, 1855)
Porcellana sayii (Leach, 1820)
Porcellana stimpsoni (A. Milne-Edwards, 1880)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Porcellana sayana

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Porcellana sayana