Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Centropogon australis Östlicher Stirnflosser

Centropogon australis wird umgangssprachlich oft als Östlicher Stirnflosser bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
12320 
AphiaID:
280056 
Wissenschaftlich:
Centropogon australis 
Umgangssprachlich:
Östlicher Stirnflosser 
Englisch:
Eastern Fortescue, Fortesque, Fortie, Southern Bullrout, Southern Fortesque 
Kategorie:
Diverse Fische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Tetrarogidae (Familie) > Centropogon (Gattung) > australis (Art) 
Erstbestimmung:
(White, ), 1790 
Vorkommen:
Australien, Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), Endemische Art, Korallenmeer, New South Wales, Ostküste-Australien, Queensland, Süd-Australien 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
14 cm - 15 cm 
Temperatur:
19,4°C - 27°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Centropogon acrodentatus
  • Centropogon aequatorialis
  • Centropogon alatus
  • Centropogon albertinus
  • Centropogon albolimbatus
  • Centropogon albostellatus
  • Centropogon alens
  • Centropogon alsophilus
  • Centropogon altus
  • Centropogon amplicorollinus
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-17 13:20:44 

Gift


Centropogon australis ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Centropogon australis halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Centropogon australis ist ein kleiner, cremefarbener bis brauner Skorpionfisch mit dunklen, unregelmäßigen Stäben an Kopf und Seiten, kleinen Schuppen, die den Körper bedecken und 16 Rückenflossenstacheln.
Diese Flossenstacheln sind giftig und können einen sehr schmerzhaften Stich verursachen!
An beiden Seiten des Kopfs befindet sich je ein weiterer Stachel, der nach vorne herausragt.
Da der Fisch auch in sehr flachem Wasser angetroffen werden kann, sollten Badende immer zu Badeschuhen greifen, um Verletzungen und Vergitungen zu vermeiden.

Daher gilt: Nur angucken, nicht anfassen!

Centropogon australis bewohnt Sand- und Seegrasgebiete in Küstenbuchten und Mündungsbereiche (Ästuare).
Wie eines der tollen Fotos von John Turnbull, Australien, zeigt, werden die Tiere manchmal in großer Zahl beobachtet, wie sie bewegungslos auf sandigen Böden ruhen.

Ähnliche Art: Centropogon latifrons (Mees, 1962), der Westliche Stirnflosser.

Bilder

Gruppe


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Centropogon australis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Centropogon australis