Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Tosanoides aphrodite Fahnenbarsch

Tosanoides aphrodite wird umgangssprachlich oft als Fahnenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: St. Paul’s Rocks, Brazilien, Süd-Amerika
Foto: Dr. Luiz A .Rocha
Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers ZooKeys Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12277 
AphiaID:
1363991 
Wissenschaftlich:
Tosanoides aphrodite 
Umgangssprachlich:
Fahnenbarsch 
Englisch:
Tosanoides Aphrodite 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Tosanoides (Gattung) > aphrodite (Art) 
Erstbestimmung:
Pinheiro, Rocha & Rocha, 2018 
Vorkommen:
Brasilien, Endemische Art, Sankt-Peter-und-Sankt-Pauls-Felsen, Süd-Amerika 
Meerestiefe:
100 - 260 Meter 
Größe:
4,6 cm - 8,7 cm 
Temperatur:
13°C - 15°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-06 12:26:18 

Haltungsinformationen

Dr. Luiz A. Rocha, Kurator für Fische von der California Academy of Sciences, San Francisco, Kalifornien, USA, gehört zu einem den erfolgreichsten Entdecker neuer mariner Spezies und er selbst gab folgendes Statement zum neu beschriebenem Fahnenbarsch ab:

""Dies ist einer der schönsten Fische, die ich je gesehen habe"!

Habitat:
Tosanoides aphrodite bewohnt kleine Spalten von Riffen der Dämmerungszone und wurde in Tiefen von 100-260 Metern beobachtet.
(Aphrodite = Göttin der Schönheit)

Männchen sind mit abwechselnden rosafarbenen und gelben Streifen ausgestattet, während Weibchen eine einheitliche blutorangefarbene Körperfärbung zeigen.

"Fische aus der Dämmerungszone sind in der Regel rosa oder rötlich", sagt Teammitglied Hudson Pinheiro, Ichthyologieforscher an der California Academy of Sciences.
Rotes Licht dringt nicht in diese dunklen Tiefen ein und macht die Fische unsichtbar, es sei denn, es wird von einem Licht wie dem, das wir beim Tauchen tragen, beleuchtet."

Tosanoides aphrodite ist nur aus den Saint Pauls Rocks bekannt und ist die erste Art ihrer Gattung, die im Atlantik nachgewiesen wurde.

Quelle:
Hudson T. Pinheiro, Bart Shepherd, Brian D. Greene, Luiz A. Rocha (2019)
Liopropoma incandescens sp. nov. (Epinephelidae, Liopropominae), a new species of basslet from mesophotic coral ecosystems of Pohnpei, Micronesia. ZooKeys 863: 97. CrossRef DOI: 10.3897/zookeys.863.33778

Bilder

Männlich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Tosanoides aphrodite

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Tosanoides aphrodite