Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Hemithiris psittacea Armfüsser

Hemithiris psittacea wird umgangssprachlich oft als Armfüsser bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kaltwassertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11984 
Wissenschaftlich:
Hemithiris psittacea 
Umgangssprachlich:
Armfüsser 
Englisch:
Black Lamp Shell 
Kategorie:
Sonstiges 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Brachiopoda (Stamm) > Rhynchonellata (Klasse) > Rhynchonellida (Ordnung) > Hemithirididae (Familie) > Hemithiris (Gattung) > psittacea (Art) 
Erstbestimmung:
(Gmelin, ), 1791 
Vorkommen:
Arktische Gewässer, Grönland (Kalaallit Nunaat), Kanada, Nordsee, Russland, Shetland-Inseln (Schottland), Zirkumpolar 
Meerestiefe:
15 - 1100 Meter 
Größe:
bis zu 2,6cm 
Temperatur:
-1,4°C - 6,3°C 
Futter:
Plankton, Suspensionsfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Kaltwassertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-02-22 21:09:44 

Haltungsinformationen

Hemithiris psittacea (Gmelin, 1791)

Hemithiris psittacea gehört zum Stamm Brachiopoda - den sogenannten Armfüssern. Armfüsser findet man in allen Weltmeeren, wobei die größten Vorkommen in kalten Gewässern zu finden sind.

Armfüsser erinnern in ihrem Aussehen an Muscheln,sind aber viel komplizierter gebaut.Sie besitzen zwei Schalenhälften, wobei die obere Schale größer als die untere ist.Meist sind die Schalenhäften konvex geformt. Sie schützen den Körper, sowie die Lophophoren (sehen wie bewimmperte Arme aus, erzeugen eine Strömung,filtern das Futter).

Armfüsser leben überwiegend im flachen Wasser, besiedeln sowohl harte Substrate, als auch schlammige Böden.Sie sind getrenntgeschlechtlich (Ausnahme die Gattung Argyrotheca).

Im englischen Sprachraum heißen die Brachiopoden "Lamp shells" (Lampenmuscheln) in Anlehnung der Ähnlichkeit der Schalen mit dem Lampenoberteil von alten römischen Öllampen.

Die Farbe von Hemithiris psittacea variiert von dunkelblau bis zu verschiedenen Grau- und Brauntönen. Hemithiris psittacea lebt in Tiefen von in Tiefen von 15- 1100 m.

Synonyme:
Anomia psittacea Gmelin, 1791 (original combination)
Rhynchonella psittacea (Gmelin, 1791)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hemithiris psittacea

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hemithiris psittacea