Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Dicotylichthys punctulatus Igelfisch

Dicotylichthys punctulatus wird umgangssprachlich oft als Igelfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
11935 
AphiaID:
219969 
Wissenschaftlich:
Dicotylichthys punctulatus 
Umgangssprachlich:
Igelfisch 
Englisch:
Balloonfish, Balloon-fish, Burrfish, Burr-fish, Myer's Porcupinefish, Myer's Porcupine-fish, Spotted Porcupine Fish, Three Banded Porcupinefish, Three-bar Porcupinefish, Three-bar Porcupine-fish, Threebarred Porcupinefish, Three-barred Porcupinefish 
Kategorie:
Igelfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Diodontidae (Familie) > Dicotylichthys (Gattung) > punctulatus (Art) 
Erstbestimmung:
Kaup, 1855 
Vorkommen:
Australien, Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), Djibouti, Korallenmeer, New South Wales, Queensland, Tasmanien 
Meerestiefe:
1 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 43cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-09 16:23:37 

Haltungsinformationen

Fishbase & EOL geben neben Australien an, dass Dicotylichthys punctulatus in Djibouti, Ostafrika, als einheimische Art gilt, während Fishes of Australia den Igelfisch als endemische Art in Australien und Tasmanien führt.

Dicotylichthys punctulatus ist ein grünlicher bis bläulich-grauer Igelfisch, dessen Körper mit kleinen schwarzen Flecken bedeckt ist, er zeigt einen weißem Bauch, einen dunklem Rücken sowie drei dunklen Streifen an den Seiten - je einem unter dem Auge, einem zweiten auf dem Kiemendeckel und einem dritten hinter den Brustflosse.

Der Körper ist mit klingenartigen, festen, unbeweglichen Stacheln auf dem Rücken besetzt, wo hingegen die Stacheln auf Bauch und Kopf beweglich sind uns angehoben werden können.
Entgegen vieler Hinweise sind die Stacheln des Igelfischs nicht giftig!

Ähnliche Art: Der Igelfisch Chilomycterus reticulatus unterscheidet sich aber durch Flecken auf den Flossen und weniger Stacheln auf Kopf und Körper.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dicotylichthys punctulatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dicotylichthys punctulatus