Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Volva volva Weberschiffchen, Spindelkaurie

Volva volva wird umgangssprachlich oft als Weberschiffchen, Spindelkaurie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Shuttlecock Spindle Cowrie - Volva volva, Indonesien 2018

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Bernd Hoppe (divemecressi) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11928 
Wissenschaftlich:
Volva volva 
Umgangssprachlich:
Weberschiffchen, Spindelkaurie 
Englisch:
Shuttlecock spindle cowrie, shuttlecock volva, shuttle volva, shuttle shell, egg spindle 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Ovulidae (Familie) > Volva (Gattung) > volva (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Australien, Indopazifik, Japan, Marshallinseln, Melanesien, Ost-Afrika, Philippinen, Queensland, Taiwan, West-Pazifik 
Meerestiefe:
20 - 100 Meter 
Größe:
4,5 cm - 18,6 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Korallen(polypen), Parasitäre Lebensweise / Schmarotzer 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-26 20:34:22 

Haltungsinformationen

Volva volva (Linnaeus, 1758)

Volva volva ist eine Gehäuseschnecke in der Familie Ovulidae, die man umgangssprachlich als Eischnecken bezeichnet. Eischnecken haben gegenüber Porzellanschnecken ein dünnwandigeres Gehäuse. Die Farbe ist meist weiß, rosa oder gelb. Eischnecken haben kein Operculum. Der Weichkörper dieser Schnecken ist auffällig gemustert und umschließt das gesamte Gehäuse. Eischnecken sind in den Tropen weit verbreitet.

In Anlehnung an die früher in der Weberei verwendeten Schiffchen, nenn man Volva volva umgangssprachlich "Weberschiffchen". Eine sehr treffende Beschreibung. Die Farbe des Gehäuses ist weiß, rosa oder hellviolett.

Der Mantel ist weiß mit roten, braunen und goldenen Kreisen. Die Papillen sind sehr dick und sehr dunkel gefärbt. Diese Eischnecken werden hauptsächlich wegen ihrer eleganten Schale gesammelt. Sie werden häufig vor der Küste in der Nähe von Korallenriffen gefunden. Dort trifft man Volva volva auf verschiedenen Weichkorallen an, u.a. großen Peitschenkorallen, Dendronephthya und Seefedern, von denen sie sich ernährt.

Synonym:
Bulla volva Linnaeus, 1758
Ovula aspera Perry, 1811
Ovula textoria Röding, 1798
Volva lemurica Schilder, 1941
Volva volva volva (Linnaeus, 1758)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Volva volva

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Volva volva