Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Capnella fungiformis Bäumchenweichkoralle

Capnella fungiformis wird umgangssprachlich oft als Bäumchenweichkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 112 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Foto: Lü Dao (Green Island), Taiwan

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Yehuda Benayahu, Israel Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11726 
AphiaID:
287330 
Wissenschaftlich:
Capnella fungiformis 
Umgangssprachlich:
Bäumchenweichkoralle 
Englisch:
Soft Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Nephtheidae (Familie) > Capnella (Gattung) > fungiformis (Art) 
Erstbestimmung:
Kükenthal, 1903 
Vorkommen:
Indonesien, Madagaskar, Palau, Taiwan, Timor-Leste, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 31 Meter 
Größe:
10 cm - 20 cm 
Temperatur:
0°C - 26,5°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 112 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-14 12:44:51 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Capnella fungiformis sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Capnella fungiformis interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Capnella fungiformis bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Lange bevor Steinkorallen erfolgreich in Meerwasseraquarien gehalten werden konnten, standen die Weichkorallen Keniabäumchen, Lederkorallen ganz hoch im Kurs der Aquarianer.
Inzwischen können die bunten Steinkorallen sehr gut gehalten und vermehrt werden, bunte Krustenanemonen stehen ebenfalls auf der Wunschliste.
Aus diesem Grund liegt der Fokus oftmals nicht mehr auf den "einfachen" Korallen, vielleicht einmal abgesehen von Einsteigern der Meerwasseraquaristik, da diese Arten einen Fehler des Pflegers nicht ganz so übelnehmen wie Steinkorallen.

Capnella fungiformis gehört auch nicht zu den üblichen Weichkorallen, man findet diese Art nicht regelmäßig im Fachhandel.
Über Capnella fungiformis selber ist in der Fachliteratur so gut wie nichts zu finden, außer dem Foto von Prof. Dr. Yehuda Benayahu, dem Fachmann für Weichkorallen schlechthin.

Da die Koralle auch bei Wissenschaftlern noch nicht ganz so hoch im Kurs steht, ist die oben angegebene Distribution sicherlich nicht vollständig.
Erst seit wenigen Jahren werden solche Weichkorallen hinsichtlich ihrer chemischen Wirkstoffe gegen Parasiten und Krrankheitsereger für die Pharma- und Medizinbranche interessant.

Literaturfundstelle:
Soft Corals (Octocorallia: Alcyonacea) from Southern Taiwan. II.
Species Diversity and Distributional Patterns
1.Yehuda Benayahu, 2. Ming-Shiou Jeng, 1.Shimrit Perkol-Finkel, 3. Chang-Feng Dai
Department of Zoology, George S. Wise Faculty of Life Sciences,
1.Tel Aviv University, Ramat Aviv, Tel Aviv 69978, Israel
2.Institute of Zoology, Academia Sinica, Taipei, Taiwan 115, R.O.C.
3. Institute of Oceanography, National Taiwan University, Taipei, P.O. Box 23-13, Taiwan 106, R

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Capnella fungiformis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Capnella fungiformis