Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Comoplana agilis Strudelwurm

Comoplana agilis wird umgangssprachlic als Strudelwurm bezeichnet.


...

Comoplana agilis, 2018

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Xavier Salvador (fundaciomar) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11540 
Wissenschaftlich:
Comoplana agilis 
Umgangssprachlich:
Strudelwurm 
Englisch:
flatworm 
Kategorie:
Strudelwürmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Platyhelminthes (Stamm) > Rhabditophora (Klasse) > Polycladida (Ordnung) > Stylochoplanidae (Familie) > Comoplana (Gattung) > agilis (Art) 
Erstbestimmung:
(Lang, ), 1884 
Vorkommen:
Europäische Gewässer, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Nordsee 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
0,7 cm - 1,6 cm 
Temperatur:
5°C - 20°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Detritus, Debris (totes organisches Material), Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Karnivor (fleischfressend) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-13 13:14:39 

Haltungsinformationen

Comoplana agilis (Lang, 1884)

Comoplana agilis hat einen sehr dünnen länglichen Körper. Er ist sehr klein, misst meist weniger als einen Zentimeter (7 bis 16 mm lang und 3 bis 4 mm breit). Der vordere Teil des Körpers ist im Verhältnis zum Rest deutlich vergrößert. Der Körper endet nach hinten schmaler werdend in einem Punkt. Das Gesamtaussehen wird auch als Nagelförmig beschrieben. Die Farbe der dorsalen Oberfläche ist rötlich-braun bis schwarz, besetzt mit vielen kleinen farbigen Punkten. Der zentrale Bereich bildet eine deutlich sichtbare Linie. Das Körperende und in geringerem Maße der Rest der dorsalen Oberfläche sind durch große, helle Flecken gekennzeichnet. Der Rand des Körpers ist fein gezähnt und ohne Pigmente. Dieser Plattwurm hat kleine Nackententakeln , die transparent und einziehbar sind.

Der Artname "agilis" bezieht sich auf seine schnelle Beweglichkeit . Der Strudelwurm ist bekannt dafür ein sehr schneller Schwimmer zu sein. Während er sich bewegt, ziehen zahlreiche kleine Wellendurch seinen ganzen Körper von vorne nach hinten.

Über die Ernährung von Comoplana agilis liegen leider keine Informationen vor. Strudelwürmer ernähren sich in aller Regel karnivor und von Detritus.

Comoplana agilis kann sehr leicht durch seine Form und Größe mit zwei anderen Vertretern der Familie Stylochoplanidae verwechselt werden, nämlich mit Stylochoplana maculata Comoplana (ex Stylochoplana) palmula, sowie mit Leptoplana tremellaris ,der zwar ähnlich aussieht, jedoch größer ist und vor allem keine Tentakeln hat.

Synonym:
Stylochoplana agilis Lang, 1884

Weiterführende Links

  1. doris.ffessm.fr (fr)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Comoplana agilis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Comoplana agilis