Anzeige
Fauna Marin GmbH aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de

Congiopodus torvus Glatter Pferdefisch

Congiopodus torvus wird umgangssprachlich oft als Pferdefisch bezeichnet.



Steckbrief

lexID:
11508 
AphiaID:
221442 
Wissenschaftlich:
Congiopodus torvus 
Umgangssprachlich:
Glatter Pferdefisch 
Englisch:
Smooth Horse Fish 
Kategorie:
Diverse Fische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Congiopodidae (Familie) > Congiopodus (Gattung) > torvus (Art) 
Erstbestimmung:
(Gronow, ), 1772 
Vorkommen:
Namibia, Neuseeland, Pazifischer Ozean, Süd-Afrika, Süd-Amerika 
Meerestiefe:
10 - 300 Meter 
Größe:
30 cm - 80 cm 
Temperatur:
9°C - 18°C 
Futter:
Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zehnfußkrebse (Decapoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Kaltwassertier 
Nachzucht:
Keine 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-04-18 20:46:39 

Haltungsinformationen

Congiopodus torvus (Gronow, 1772)

Congiopodus torvus ist ein Barschartiger Fisch aus der Familie der Schweinsfische (Congiopodidae). Schweinsfische leben als Bodenbewohner in kühleren Meeren um Neuseeland, Südamerika und dem südlichen Afrika. Sie haben einen gepanzerten Kopf, eine relativ lange Schnauze mit kleinen oder gänzlich fehlenden Zähnen.

Der vor Südafrika lebende Congiopodus torvus hat eine mähnenartige Rückenflosse und wird deshalb umgangssprachlich als Glatter Pferdefisch bezeichnet. "Glatt" bezieht sich bei adulten Tieren auf die glatte Haut, während juvenile nicht glatt, sondern von zahlreichen kleinen Beulen und Unebenheiten auf der Haut bedeckt sind.

Im Allgemeinen erreicht dieser Fisch eine Größe von 30 cm, kann aber bis maximal 80 cm groß werden.Die Farbe ist hellbraun mit unregelmäßigen gelbbraunen, olivbraunen und dunkelbraunen Flecken bei juvenilen Exemplaren. Adulte Fische sind dunkelbraun.

Congiopodus torvus bewohnt weiche Böden. Der Glatte Pferdefisch soll sich am Boden von kleinen Krustentieren, Seeigeln, Schnecken, Muscheln und Würmern ernähren.

Sein Fleisch ist zwar essbar, wird aber kommerziell nicht genutzt.

Synonyme:
Blennius torvus Gronow, 1772
Cephalinus glaber Gronow, 1854

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Congiopodus torvus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Congiopodus torvus