Fauna Marin GmbHPreis AquaristikMrutzek MeeresaquaristikKölle Zoo AquaristikFauna Marin GmbH

Ammothea hilgendorfi Asselspinne

Ammothea hilgendorfi wird umgangssprachlich oft als Asselspinne bezeichnet. Sie ist als parasitäres Tier nicht für eine Aquarienhaltung geeignet.



Steckbrief

lexID:
11397 
Wissenschaftlich:
Ammothea hilgendorfi 
Umgangssprachlich:
Asselspinne 
Englisch:
Sea spider 
Kategorie:
Spinnenartige Tiere 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Pycnogonida (Klasse) > Not assigned (Ordnung) > Ammotheidae (Familie) > Ammothea (Gattung) > hilgendorfi (Art) 
Erstbestimmung:
Böhm R., 1879 
Vorkommen:
Adria, Britische Inseln, Hawaii, Japan, Mittelmeer, Nord-Pazifik, Nordsee, USA, West-Pazifik 
Meerestiefe:
17 - 113 Meter 
Größe:
bis zu 0,2cm 
Temperatur:
°C - 20°C 
Futter:
Allesfresser (omnivor), Korallen(polypen), Parasitäre Lebensweise / Schmarotzer 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Ammothea allopodes
  • Ammothea antipodensis
  • Ammothea armentis
  • Ammothea australiensis
  • Ammothea bentartica
  • Ammothea bicorniculata
  • Ammothea bigibbosa
  • Ammothea calmani
  • Ammothea carolinensis
  • Ammothea clausi
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-02-14 19:58:27 

Haltungsinformationen

Ammothea hilgendorfi (Böhm, 1879)

Asselspinnen (Pycnogonida, auch Pantopoda) werden trotz ihres Namens nicht zu den Spinnentieren gerechnet, sondern bilden eine eigene Klasse innerhalb der Kieferklauenträger (Chelicerata).Als solche gehören sie zwar zu den Gliederfüßern (Arthropoda), aber nicht zu den Krebstieren oder Spinnentieren.

Alle Vertreter der Asselspinnen ernähren sich räuberisch: Zu ihrer Nahrung gehören ausschließlich weichhäutige Tiere wie Anemonen,Schnecken, Moostierchen und Schwämme,Hydrozoa, aber auch Krustenanemonen.

Asselspinnen haben in der Regel 8 Beine,sind getrenntgeschlechtlich, d.h.sie vermehren sich sexuell über Eier und Spermien.

Eine Maßnahme zur Bekämpfung : Die erwachsenen Tiere sind mit einer Pinzette abzusammeln.Jungtiere sind meist zu klein um entdeckt zu werden.Weitere Kontrollen sind notwendig.

Ammothea hilgendorfi hat hat 4 Beinpaare. Der Körper besteht aus 4 Segmenten. Die Asselspinne hat ein großes Verbreitungsgebiet, lebt meist auf Sedimenten, Muschelklumpen, Algen wie Seetang usw. Sie können auch auf Stachelhäutern wie Seegurken und Seesterne gefunden werden. Die Größenangabe von 2 mm bezieht sich auf den Körper der Asselspinne ohne Die Beine.

Die Eier werden vom Männchen an den Beinen getragen und beschützt, bis sie in ein planktonisches Larvenstadium übergehen. Dabei werden Eier mehrerer Weibchen von einem Männchen direkt nach der Befruchtung aufgenommen.

Synonyme:
Ammothea marginatum (Cole, 1904) (Synonym)
Ammothea ovatus (Hilton, 1942) (Junior synonym)
Ammothea ovatus Hilton, 1942
Corniger hilgendorfi Böhm, 1879

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ammothea hilgendorfi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ammothea hilgendorfi