Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Abyssoanthus convallis Tiefsee-Krustenanemone

Abyssoanthus convallis wird umgangssprachlich oft als Tiefsee-Krustenanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.



Steckbrief

lexID:
11342 
AphiaID:
580964 
Wissenschaftlich:
Abyssoanthus convallis 
Umgangssprachlich:
Tiefsee-Krustenanemone 
Englisch:
Abyssoanthus Convallis 
Kategorie:
Krustenanemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Zoantharia (Ordnung) > Abyssoanthidae (Familie) > Abyssoanthus (Gattung) > convallis (Art) 
Erstbestimmung:
Reimer & Sinniger, 2010 
Vorkommen:
Endemische Art, Japan 
Meerestiefe:
5348 - 5356 Meter 
Größe:
0,015 cm - 0,025 cm 
Temperatur:
°C - 4°C 
Futter:
Azooxanthellat, Detritus, Debris (totes organisches Material), Meeresschnee  
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Besitzt ein gesundheitsschädliches Gift 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-01-18 20:41:51 

Gift

Dies ist ein allgemeiner Hinweis!
Abyssoanthus convallis besitzt ein gesundheitsschädliches Gift.
In der Regel geht von Tieren mit einem gesundheitsschädlichen Gift im normalen Aquarieaner-Alltag keine Gefahr aus. Lesen Sie die Nachfolgenden Haltungsinformationen und Kommentare von Aquarianern die Abyssoanthus convallis bereits in ihrem Aquarium halten, um ein besseres Bild über die mögliche Gefahr zu erhalten. Bitte seien Sie im Umgang mit Abyssoanthus convallis aber dennoch immer vorsichtig. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte.
Wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Gift in Kontakt gekommen zu sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder den Giftnotruf.
Die Telefonnummer des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Haltungsinformationen

Reimer & Sinniger, 2010

Bei Abyssoanthus convallis handelt es sich um die wohl am tiefsten vorkommende Krustenanemone überhaupt, die Tiere wurden 2010 aus einen Tiefsee-U-Boot heraus im Japanischen Graben, östlich der Küste von Sanriku-Küste, in einem Tiefenbereich zwischen 5.348 Metern und 5.356 Metern entdeckt und fotografiert.
Diese Krustenanemone wurde auch nur an einer einzigen Stelle im Japanischen Graben gefunden, bei der Tiefseefahrt konnte eine Probe mit zwei Polypen gesammelt werden.
Die Fundstelle zeichnete sich durch große Mengen an Meeresschnee, einem Gemisch aus Ausscheidungen von Copepoden und Krill, an denen abgestorbenen Algen und kontinuierlich in Richtung Meeresboden sinkt, aus.
Von dieser Mischung aus tierischen und pflanzlichen organischen Stoffen ernähren sich in der Tiefsee diverse Lebewesen.

Die gesammelten Polypen waren gräulich, mit Kalknadeln, Sand und Foraminiferen verkrustet und besaßen 20 - 30 transparente / durchscheinende
Tentakel. Der Mund der Polypen waren weißlich, wurden in Richtung des Fußes schmaler und in Richtung des Mundes wieder breiter.

Es ist unwahrscheinlich, dass diese Tiere jemals in eines unserer Heimaquarien gelangen werden.

Literaturfundstelle:
https://www.researchgate.net/publication
Discovery and description of a new species of Abyssoanthus (Zoantharia: Hexacorallia) at the Japan Trench: The world’s deepest known zoanthid.
Cah. Biol. Mar. (2010) 51 : 451- 457
Autoren: James D. Reimer (University of the Ryukyus), Frederic Sinniger (University of the Ryukyus)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) >Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Zoantharia (Order) > Abyssoanthidae (Family) > Abyssoanthus (Genus) > Abyssoanthus convallis (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Abyssoanthus convallis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Abyssoanthus convallis