Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aqua Medic

Porophryne erythrodactylus Sydney Anglerfisch

Porophryne erythrodactylus wird umgangssprachlich oft als Sydney Anglerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber John Turnbull, Marine Explorer, Australien

Foto: Bare Island, Botany Bay, New South Wales, Australien


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers John Turnbull, Marine Explorer, Australien Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11331 
AphiaID:
835161 
Wissenschaftlich:
Porophryne erythrodactylus 
Umgangssprachlich:
Sydney Anglerfisch 
Englisch:
Bare Island Anglerfish, Red-Fingered Frogfish, Red-footed Frogfish, Sydney Anglerfis 
Kategorie:
Anglerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Lophiiformes (Ordnung) > Antennariidae (Familie) > Porophryne (Gattung) > erythrodactylus (Art) 
Erstbestimmung:
Arnold, Harcourt & Pietsch, 2014 
Vorkommen:
Australien, Endemische Art, New South Wales (Ost-Australien) 
Meerestiefe:
6 - 24 Meter 
Größe:
bis zu 75cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Garnelen, Kleine Fische, Krustentiere, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-10 11:07:15 

Haltungsinformationen

Arnold, Harcourt & Pietsch, 2014

Porophryne erythrodactylus ist ein vom Hafen in Sydney bis zu Jervis Bay an der Südküste von New South Wales endemisch lebender Räuber,
Der Anglerfisch bewohnt felsige Riffe, oft in Verbindung mit kleinen Schwämmen der Gattungen Psammocinia (ein gräulicher Schwamm), Darwinella (mit roten oder gelben Färbung) oder dem fächerförmige wachsenden Schwamm Echinoclathria leporina.
Der Fisch selber ist sehr farbvariabel und kann sich damit der Farbe der Schwämme nahezu perfekt anpassen.
Man muss schon sehr genau hinsehen, um das Auges des Fisches auf dem Foto von John Turnbull zu erkennen haben sie es gefunden?
https://www.meerwasser-lexikon.de/?show=galerie&galerieID=54899&galerieCode=5a5499c04f4c9

Anglerfisch können sehr interessanten Bewohner eines Aquariums sein, allerdings kommen solche Brummer wie Porophryne erythrodactylus dafür nur in den wirklich aller seltensten Fällen in Frage.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Lophiiformes (Order) > Antennariidae (Family) > Histiophryninae (Subfamily) > Porophryne (Genus) > Porophryne erythrodactylus (Species)

Weiterführende Links

  1. Australian Museum (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Erstbeschreibung von Porophryne erythrodactylus (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Flickr Homepage John Turnbull - Marine Explorer - (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!