Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aquafair Aqua Medic

Petrophyllia rediviva Kleinpolypige Steinkoralle

Petrophyllia rediviva wird umgangssprachlich oft als Kleinpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 112 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Brett Harris, Cherry Corals, USA Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11274 
AphiaID:
290727 
Wissenschaftlich:
Petrophyllia rediviva 
Umgangssprachlich:
Kleinpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Hard Coral 
Kategorie:
Steinkorallen SPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Oculinidae (Familie) > Petrophyllia (Gattung) > rediviva (Art) 
Erstbestimmung:
(Wells & Alderslade, ), 1979 
Vorkommen:
Australien, Endemische Art, Queensland 
Meerestiefe:
0 - 7 Meter 
Temperatur:
°C - 24,1°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Azooxanthellat, Cyclops (Ruderfußkrebse), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Lobstereier, Ruderfußkrebse (Copepoden), Staubfutter, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 112 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-12-18 21:31:39 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Petrophyllia rediviva sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Petrophyllia rediviva interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Petrophyllia rediviva bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Petrophyllia rediviva oder Arcohelia rediviva galt bis 1979 als fossile Koralle, es wurden aber doch einige kleine lebende Kolonien entdeckt, diese Kolonien erzielten in den USA absolute Höchstpreise für diese nicht mit Zooxanthellen lebende Steinkoralle.
Die Koralle benötigt eine normal starke Strömung und Beleuchtung.

Wir bedanken uns bei Brett Harris, Cherry Corals, USA für die Nutzungserlaubnis des Fotos dieser wirklich hübschen Korallenrarität.

Synonym: Archohelia rediviva Wells & Alderslade, 1979

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Petrophyllia rediviva

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Petrophyllia rediviva