Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Hedera caerulescens Weichkoralle

Hedera caerulescens wird umgangssprachlich oft als Weichkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher.


...

Foto: North Carolina, USA

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. D. Wilson Freshwater, USA Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11270 
AphiaID:
1055857 
Wissenschaftlich:
Hedera caerulescens 
Umgangssprachlich:
Weichkoralle 
Englisch:
Blue Ivy Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Hedera (Gattung) > caerulescens (Art) 
Erstbestimmung:
Conti-Jerpe & Freshwater, 2017 
Vorkommen:
USA, West-Atlantik  
Meerestiefe:
13 - 34 Meter 
Größe:
bis zu 0,1cm 
Temperatur:
12°C - 25°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-12-14 18:59:35 

Haltungsinformationen

Conti-Jerpe & Freshwater, 2017

Die Küsten der USA sind in Bezug auf Korallen wissenschaftlich sehr genau beschrieben, umso größer war die Überraschung, dass die beiden Wissenschaftler, Dr. David Wilson Freshwater, University of North Carolina at Wilmington, und Dr. Inga Elizabeth Conti-Jerpe, The University of Hong Kong, eine neue Korallengattung und neue Art von Nord Carolina / Ostküste der USA beschreiben konnten.

Die neue Art wird zu den Weichkorallen (Alcyonacea) und den Lederkorallen (Alcyoniidae) geordnet, die Frage, ob es sich bei der Koralle um eine invasive Art handelt, ist noch offengeblieben, allerdings hat die Studie ergeben, dass die Koralle in 9 von 14 Fällen künstliche Substraten wie Schiffswracks oder Betonkonstruktionen aktiv besiedeln konnte.
Die beschreibenden Wissenschaftler gehen in ihrer abschließenden Diskussion so weit, dass die Herkunft der Koralle nicht auf anthropogen Einflüsse
zurückzuführen sind.

Auf einer Fläche von 1,5cm x 2,5cm wurden bis zu 50 Polypen gezählt, ein Teil der Polypen waren durch krustenförmige Membranen, andere durch ausläuferartige Stolone miteinander verbunden.

Hedera caerulescens unterscheidet sich von anderen Oktokorallen dadurch, dass sie nur eine Schicht von Sklerite in ihren Ausläufer besitzt.
Der Name der Koralle wurde vom lateinischen Wort "hedera " abgeleitet, was "Efeu" bedeutet und für die gleichmäßige Verteilung der Polypen steht.

Wir bedanken herzlich uns bei Dr. David Wilson Freshwater für sein Foto.


Literaturfundstelle.
CSIRO Publishing
Invertebrate Systematics 31(6) 723-733 https://doi.org/10.1071/IS16069
RESEARCH ARTICLE
Previous Next Contents Vol 31(6)
Hedera caerulescens (Alcyonacea : Alcyoniidae), a new genus and species of soft coral from the temperate North Atlantic: invasive in its known range?
Autoren: I. E. Conti-Jerpe and D. W. Freshwater
Veröffentlicht am 10. November 2017

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hedera caerulescens

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hedera caerulescens