Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Anemonactis mazeli Grabende Sandanemone

Anemonactis mazeli wird umgangssprachlich oft als Grabende Sandanemone bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher.


...

Anemonactis mazeli, 2017

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Xavier Salvador (fundaciomar) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11191 
AphiaID:
100924 
Wissenschaftlich:
Anemonactis mazeli 
Umgangssprachlich:
Grabende Sandanemone 
Englisch:
Burrowing Sea Anemone 
Kategorie:
Anemonen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Actiniaria (Ordnung) > Haloclavidae (Familie) > Anemonactis (Gattung) > mazeli (Art) 
Erstbestimmung:
(Jourdan, ), 1880 
Vorkommen:
Britische Inseln, Europäische Gewässer, Kanada, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Ost-Pazifik, Portugal, Skandinavien, Spanien, USA 
Meerestiefe:
5 - 1000 Meter 
Größe:
6 cm - 12 cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Kleine Fische, Räuberische Lebensweise, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-11-06 18:48:40 

Haltungsinformationen

Anemonactis mazeli (Jourdan, 1880)

Die grabende Anemone hat 20 dicke, zylindrische Tentakeln, von denen jede eine Einschnürung kurz vor der Spitze aufweist und an der Tentakelspitze eine kugelförmige Verdickung bildet. Die Säule kann weiß, orange, rot oder braun, meist gestreift oder weiß getupft oder cremefarben sein. Die Färbung ist recht variabel.

Die orale Scheibe hat dunkle radiale Linien auf cremefarbenem oder orangefarbenem Untergrund. Die Tentakeln sind transparent creme oder orange, mehr oder weniger creme oder braun gesprenkelt.

Die Anemone wird bis zu 12 cm groß. Sie lebt auf sandigen und schlammigen Böden stets vor Küsten, in Tiefen von 5-1000 m., eingraben in Sand, Schlamm oder Kies.Die grabende Anemone hat ein sehr markantes Aussehen.

Anemonactis mazeli ist fleischfressend. Sie ernährt sich von kleinen am Boden lebenden Tieren und kleinen Fischen, wie zum Beispiel Gadiculus argenteus oder junge Bothus podas. Die Anemone wartet im Boden auf ihre Beute, die sie durch Berührung der Tentakeln bemerkt. Werden die Tentakeln berührt, kommt die Anemone sofort aus dem Boden hervor und greift die Beute mit denTentakeln und gräbt sich mitsamt der Beute im Boden ein und frißt in Ruhe. Der Fuß dieser interessanten Anemone ist übrigens nicht am Boden fixiert.

Synonyme:
Anemonactis magnifica Andres, 1881
Anemonactis magnifica var. flava Andres, 1881
Anemonactis magnifica var. rubra Andres, 1881
Anemonactis mazelii
Eloactis mazeli (Jourdan, 1880)
Eloactis mazelii
Halcampella minuta Wassilieff, 1908
Haloclava minuta (Wasilieff, 1908) (synonym)
Haloclava minutus (Wasilieff, 1908)
Ilyanthus mazeli Jourdan, 1880

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Actiniaria (Order) > Enthemonae (Suborder) > Actinioidea (Superfamily) > Haloclavidae (Family) > Anemonactis (Genus) > Anemonactis mazeli (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Anemonactis mazeli

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Anemonactis mazeli