Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Tunze.com

Californiconus californicus Kalifornische Kegelschnecke

Californiconus californicus wird umgangssprachlich oft als Kalifornische Kegelschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Giftig.


...

Conus californica, Morro Bay, Hazard Reef 2015

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Donna Pomeroy, USA (Copyright Donna Pomeroy) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10953 
Wissenschaftlich:
Californiconus californicus 
Umgangssprachlich:
Kalifornische Kegelschnecke 
Englisch:
California cone 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Neogastropoda (Ordnung) > Conidae (Familie) > Californiconus (Gattung) > californicus (Art) 
Erstbestimmung:
(Reeve, ), 1844 
Vorkommen:
Golf von Kalifornien / Baja California, Mexiko (Ostpazifik), Ost-Pazifik, USA 
Meerestiefe:
0 - 30 Meter 
Größe:
2,5 cm - 4,0 cm 
Temperatur:
°C - 18°C 
Futter:
Räuberische Lebensweise, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-08-05 19:59:03 

Gift


Californiconus californicus ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Californiconus californicus halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Californiconus californicus (Reeve, 1844)

Californiconus californicus ist unter der umgangssprachlichen Bezeichnung Kalifornische Kegelschnecke bekannt. Es handelt sich um eine räuberischen Gehäuseschnecke,die sich von Fischen, Würmern, Weichtieren, aber auch von Aas ernährt.

Ungewöhnlich ist ihr Verbreitungsgebiet in den kühleren und gemäßigten Gewässern an der kalifornischen Küste, während die meisten Kegelschnecken überwiegend in tropischen Gewässern leben.

Die Kalifornische Kegelschnecke ist sowohl in felsigen, als auch sandigen Bereichen der mittleren Gezeitenzone bis max.30 m Tiefe zu finden.

Californiconus californicus ist die einzige Art ihrer Gattung, weil sie einzigartige Eigenschaften in Bezug auf die Conidae aufweist, d.h. divergierende molekulare (einschließlich toxikologische) und morphologische Merkmale zeigt. Darüber hinaus umfasst Ihr Nahrungsspektrum Fisch, andere Weichtiere, sowie Würmer, im Gegensatz zu anderen Kegelschneckenarten, die eine stärker spezialisierte Nahrung benötigen.

Synonyme:
Conus californicus Reeve, 1844
Conus californicus fossilis Oldroyd, 1921
Conus ravus Gould, 1853

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Caenogastropoda (Subclass) > Neogastropoda (Order) > Conoidea (Superfamily) > Conidae (Family) > Californiconus (Genus) > Californiconus californicus (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Californiconus californicus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Californiconus californicus