Anzeige
Fauna Marin GmbH aquaiOOm.com Tunze.com Grotech GmbH Tropic Marin Syn-Biotic Meersalz

Romaleon antennarium Braune Felsenkrabbe

Romaleon antennarium wird umgangssprachlich oft als Braune Felsenkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher.



Steckbrief

lexID:
10951 
Wissenschaftlich:
Romaleon antennarium 
Umgangssprachlich:
Braune Felsenkrabbe 
Englisch:
Pacific Rock Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Cancridae (Familie) > Romaleon (Gattung) > antennarium (Art) 
Erstbestimmung:
(Stimpson, 1856) 
Vorkommen:
Golf von Kalifornien / Baja California, USA 
Meerestiefe:
0 - 91 Meter 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
°C - 20°C 
Futter:
Aas, Krustentiere, Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-08-06 13:34:53 

Haltungsinformationen

Romaleon antennarium (Stimpson, 1856)

Die Felsenkrabbe Romaleon antennarium ist unter den Bezeichnungen Pazifische Krabbe, Braune Krabbe und Kalifornische Krabbe bekannt und an der Westküste Nordamerikas zu finden.

Der fächerförmige Panzer ist rotbraun bis violett-rot mit dunkleren rotbraunen bis violett-roten Flecken. Die Oberfläche des Panzers ist fast glatt oder nur wenig rau.Der Carapax wird meist etwa 13 cm breit (max.15 cm).

Die langen Antennen sind ein auffälliges Merkmal dieser Karbben, worauf sich auch der Artname "antennarium" bezieht.Die Scheren sind sehr kräftig und haben schwarze Spitzen. Romaleon antennarium ist häufig unter Felsen, manchmal teilweise in Sand unter den Felsen eingegraben zu finden, aber auch auf Kiesböden oder in Seetangbetten.

Verwechslungsmöglichkeit besteht mit Cancer productus, bekannt auch als Rote Felsenkrabbe.Diese ist rot und ohne Flecken, hat nicht so kräftige Scheren und viel kürzere Atennen.

Die Felsenkrabbe Romaleon antennarium ernährt sich u.a. von Gehäuseschnecken, wie Tegula funebris, aber auch von Einsiedlerkrebsen und anderen Krustentieren, sowie von Aas. Die Felsenkrabbe soll überwiegend nachtaktiv sein.

Romaleon antennarium wird von Sport- und Handelsfischern in Kalifornien gefischt. Die kalifornische Felsenkrabbenfischerei umfaßt drei Arten: die gelbe Felsenkrabbe (C. anthonyi), die braune Felsenkrabbe (R. antennarium) und die rote Felsenkrabbe (C. productus).

Synonym:
Cancer antennarium Stimpson, 1856

Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Multicrustacea (Superclass) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Brachyura (Infraorder) > Eubrachyura (Section) > Heterotremata (Subsection) > Cancroidea (Superfamily) > Cancridae (Family) > Romaleon (Genus) >Romaleon antennarium (Species)

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Romaleon antennarium

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Romaleon antennarium