Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Xiphocheilus typus Zahnlippfisch

Xiphocheilus typus wird umgangssprachlich oft als Zahnlippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Rudie Hermann Kuiter, Aquatic Photographics, Australien

Foto: Flores, Indonesien, 12cm Länge, 40 Meter Tiefe


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Rudie Hermann Kuiter, Aquatic Photographics, Australien

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10799 
AphiaID:
283196 
Wissenschaftlich:
Xiphocheilus typus 
Umgangssprachlich:
Zahnlippfisch 
Englisch:
Bluebanded Wrasse, Blue-toothed Tuskfish, Blue-banded Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Xiphocheilus (Gattung) > typus (Art) 
Erstbestimmung:
Bleeker, 1856 
Vorkommen:
Australien, Bali, Bangladesch, China, Flores, Great Barrier Riff, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Java, Kambodscha, Lombok, Malaysia, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Philippinen, Queensland (Ost-Australien), Singapur, Sumatra, Thailand, Timor-Leste, Vietnam 
Meerestiefe:
15 - 85 Meter 
Größe:
12 cm - 14 cm 
Temperatur:
22,8°C - 27,6°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-06-07 17:07:29 

Haltungsinformationen

Bleeker, 1856,

Xiphocheilus typus ist der einzige Vertreter seiner Gattung.
Der Lippfisch lebt lebt solitär oder in kleinen Gruppen über flachen sandigen Böden, Schuttbereichen und in Korallenriffen und wird nicht gezielt importiert.
Diese Tiere langen oft als "unerwünschter Beifang" auf Fischereischiffen.

Über die Biologie der Tiere ist nichts bekannt.

Fotoquelle:
Labridae Fishes: Wrasses
2012, second edition, Seite 66
Nutzung mit schriftlicher Erlaubnis von Rudie H. Kuiter

Synonyme:
Xiphocheilos typus Bleeker, 1856
Xiphocheilus quadrimaculatus Günther, 1880
Xiphochilus quadrimaculatus Günther, 1880

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Xiphocheilus (Genus) > Xiphocheilus typus (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!