Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Odax pullus Zahnlippfisch

Odax pullus wird umgangssprachlich oft als Zahnlippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kaltwassertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Ian Skipworth, Neuseeland Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10690 
Wissenschaftlich:
Odax pullus 
Umgangssprachlich:
Zahnlippfisch 
Englisch:
Butterfish, Greenbone 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Odacidae (Familie) > Odax (Gattung) > pullus (Art) 
Erstbestimmung:
(Forster, ), 1801 
Vorkommen:
Endemische Art, Neuseeland 
Meerestiefe:
3 - 19 Meter 
Größe:
bis zu 40cm 
Gewicht :
1,5 kg 
Temperatur:
13,9°C - 25°C 
Futter:
Hydrozoonpolypen, Muscheln (Mollusken), Quallen, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seegras, Wasserpflanzen 
Schwierigkeitsgrad:
Kaltwassertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-05-05 09:40:07 

Haltungsinformationen

(Forster, 1801)

Odax pullus gehört zur Familie der Knochenfische (Odacini) und stellt eine Tribus der Lippfische dar.
Der Lippfisch ist ein Endemit, der nur in neuseeländischen Gewässern von Cape Reinga (Nordinsel) bis zu den Snares Islands (Südinsel), und um die Chatham Islands, Antipodes Islands und Bounty Islands, die östlich von Neuseeland im Südpazifik liegen, in felsigen Regionen mit den Braunalgen Carpophyllum maschalocarpum und Ecklonia radiata im Norden und in felsigen Regionen mit der Braunalge Ecklonia radiata in Süden vorkommt.

Interessant ist, dass juvenile Lippfische neben verschiedenen Krustentieren nur Rotalgen fressen, währende adulte Tiere sich an Braunalgen gütlich tun.
Ob die Gründe der Bevorzugung von Rotalgen durch Jungtiere in einer leichteren Verdauung der Rotalgen oder einer leichteren Befressbarkeit liegen, können wir aber nicht abschließend klären.

Um die Three Kings Islands, 55 Kilometer nordwestlich von Cape Reinga, wird Odax pullus von der Schwesterart Odax cyanoallix (Ayling & Paxton, 1983) abgelöst.

Dem Lippfisch wird kommerziell durch die ansässige Fischerei nachgestellt, allerdings ist die Fangmenge durch Quoten stark geregelt.
Importe oder Informationen über eine erfolgreiche Haltung in großen Meerwasseraquarien liegen uns nicht vor.

Synonyme:
Callyodon coregonoides Parkinson, 1843
Coregonoides vittatus Solander, 1843
Odax vittatus Richardson & Solander, 1843
Scarus pullus Forster, 1801

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Odacidae (Family) > Odax (Genus) > Odax pullus (Species)

Bilder

Männlich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Odax pullus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Odax pullus