Fauna Marin GmbHAQZENOKölle Zoo AquaristikAqua MedicMrutzek Meeresaquaristik

Semicossyphus reticulatus Schafskopf-Lippfisch

Semicossyphus reticulatus wird umgangssprachlich oft als Schafskopf-Lippfisch bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10514 
Wissenschaftlich:
Semicossyphus reticulatus 
Umgangssprachlich:
Schafskopf-Lippfisch 
Englisch:
Asian sheepshead wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Semicossyphus (Gattung) > reticulatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Valenciennes, 1839) 
Vorkommen:
China, Hong Kong, Japan, Korea, Ogasawara-Inseln, Südchinesisches Meer 
Meerestiefe:
8 - 20 Meter 
Größe:
bis zu 100cm 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-03-08 08:30:43 

Haltungsinformationen

(Valenciennes, 1839)

Viele juvenile Lippfische sehen sehr hübsch aus und veranlassen Aquarianer immer wieder zum Kauf dieser Tiere, obwohl die ausgewachsenen Tiere oftmals gar nicht für Riffaquarien normaler Größe geeignet sind.
Adulte Semicossyphus reticulatus erreichen eine Größe von 100cm und bringen dabei über 14 Kilogramm auf die Waage.
Lassen wir die Aquariumgröße einmal gedanklich ausser Betracht, dann stellt sich das Problem einer mengenmässigen und ausgewogenden Ernährung, ein Tier dieser Größe hat schon einen gewaltigen Nahrungsbedarf.

Dem großen Bewohner felsiger Riffe wird durch die kommerzielle Fischeri nachgestellt, den diese Tiere sind begehrte Eiweislieferanten.
Ob Semicossyphus reticulatus dem starken Fischereidruck durch eine genügend größe Vermehrung standhalten kann, ist derzeit ungeklärt.
Im Meer kommen grundsätzlich immer die größten und stärksten Männchen bei der Paarung zum Zug, schwächer und kleinere Männchen werden verdrängt.

Synonym:
Cossyphus reticulatus Valenciennes, 1839

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Semicossyphus (Genus) > Semicossyphus reticulatus (Species)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Adult


Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Semicossyphus reticulatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Semicossyphus reticulatus