Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Megabalanus californicus Seepocke

Megabalanus californicus wird umgangssprachlich oft als Seepocke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10265 
Wissenschaftlich:
Megabalanus californicus 
Umgangssprachlich:
Seepocke 
Englisch:
White-ribbed Red Barnacle 
Kategorie:
Andere Krebstiere 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Hexanauplia (Klasse) > Sessilia (Ordnung) > Balanidae (Familie) > Megabalanus (Gattung) > californicus (Art) 
Erstbestimmung:
(Pilsbry, ), 1916 
Vorkommen:
Golf von Kalifornien / Baja California, Nord-Pazifik, USA 
Größe:
bis zu 3,0cm 
Temperatur:
~ 10°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton, Suspensionsfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-12-22 20:18:45 

Haltungsinformationen

Megabalanus californicus (Pilsbry, 1916)

Megabalanus ist eine Gattung der Seepocken in der Familie Balanidae. Seepocken dieser Familie werden max. 7,0 cm groß und bewohnen die Gezeitenzone.

Megabalanus californicus wird bis zu 3,0 cm groß, bewohnt die Gezeitenzone in Kalifornien und der Nordamerikanischen Pazifikküste. Die Farbe ist rot mit weißen Längsstreifen.

Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Multicrustacea (Superclass) > Hexanauplia (Class) > Thecostraca (Subclass) > Cirripedia (Infraclass) > Thoracica (Superorder) > Sessilia (Order) > Balanomorpha (Suborder) > Balanoidea (Superfamily) > Balanidae (Family) > Megabalaninae (Subfamily) > Megabalanus (Genus) > Megabalanus californicus (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Megabalanus californicus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Megabalanus californicus