Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef

Chirodactylus brachydactylus Fingerflosser

Chirodactylus brachydactylus wird umgangssprachlich oft als Fingerflosser bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 6000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Chirodactylus brachydactylus

Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Johan Swanepoel, Südafrika (Copyright Johan Swanepoel) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10189 
Wissenschaftlich:
Chirodactylus brachydactylus 
Umgangssprachlich:
Fingerflosser 
Englisch:
Two-tone fingerfin  
Kategorie:
Fingerflosser 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Cheilodactylidae (Familie) > Chirodactylus (Gattung) > brachydactylus (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1830 
Vorkommen:
Mosambik, Ost-Atlantik, Süd-Afrika, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
bis 240 Meter 
Größe:
25 cm - 40 cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Kammerlinge (Foraminiferen), Krabben, Krebse, Krustentiere, Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 6000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-11-21 12:56:55 

Haltungsinformationen

Chirodactylus brachydactylus (Cuvier, 1830)
Two-tone fingerfin

Herzlichen Dank an Johan Swanepoel für die Aufnahme des Chirodactylus brachydactylus.

Cheilodactylus und Chirodactylus sind kommerziell gehandelte Fische für sehr große Meerwasseraquarien, allerdings sollte man dann auf einen passenden Beibesatz achten, damit eingesetzte Invertebraten nicht sogleich verspeist werden.
Da dieser Fisch eher zu den selteneren Arten zählt, sollte man sich die Anschaffung aufgrund der zu erwartenden Endgröße von 18 cm durchaus gut überlegen.

Diese Art spielt allerdings in Meerwasseraquarien keine Rolle und taucht kaum auf einer Stockliste auf. Er ist bisher nur von Süd Afrika bekannt.

Es gibt drei bekannte Synonyme:
Cheilodactylus brachydactylus Cuvier, 1830
Chilodactylus brevispinis Regan, 1921
Palunolepis brachydactylus (Cuvier, 1830)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Cheilodactylidae (Family) > Chirodactylus (Genus) > Chirodactylus brachydactylus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chirodactylus brachydactylus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chirodactylus brachydactylus