Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Siphonogorgia godeffroyi Weichkoralle

Siphonogorgia godeffroyi wird umgangssprachlich oft als Weichkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 300 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10154 
Wissenschaftlich:
Siphonogorgia godeffroyi 
Umgangssprachlich:
Weichkoralle 
Englisch:
Siphonogorgia godeffroyi 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Nidaliidae (Familie) > Siphonogorgia (Gattung) > godeffroyi (Art) 
Erstbestimmung:
Kölliker, 1874 
Vorkommen:
Indonesien, Sulawesi 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
23°C - 25°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Plankton, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Siphonogorgia agassizii
  • Siphonogorgia alba
  • Siphonogorgia alexandri
  • Siphonogorgia annectens
  • Siphonogorgia annulata
  • Siphonogorgia asperula
  • Siphonogorgia boschmai
  • Siphonogorgia caribaea
  • Siphonogorgia chalmersae
  • Siphonogorgia collaris
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-11-15 10:34:09 

Haltungsinformationen

Siphonogorgia godeffroyi Kölliker, 1874

Die Aufnahme der Siphonogorgia godeffroyi stammt freundlicheweise von Bernard DUPONT. Wir danken herzlich.

Siphonogorgia ist eine indopazifische Korallengattung aus der Unterklasse der Octocorallia.
Sie kommen aus dem tropischen westlichen Pazifik bei den Philippinen und Melanesien und im Roten Meer.
Sie wächst vor allem an der Basis von Riffhängen in stark strömendem Wasser.

Siphonogorgia-Kolonien ähneln mit ihrem schlanken, reich verzweigten Wuchs einer Gorgonie, haben allerdings kein festes Achsenskelett, sondern werden ausschließlich durch den inneren Wasserdruck stabilisiert.

Diese azooxanhtellate Ocotocorallia-Art lebt aktiv vom Futter und nicht vom Licht.
Daher ist sie nicht einfach in der Haltung und nur mit viel - auf die Polypengrösse zugeschnittenen - feinem Futter zu ernähren.

Auch darf man die Strömung nicht ausser acht lassen. Tiere dieser Art vertragen und brauchen wesentlich mehr Strömung als andere.

Bitte solche Tiere nur kaufen, wenn man den Futterbedarf decken kann und sich mit azooxanthellaten Tieren beschäftigt.
Sonst tritt schnell eine Degeneration ein, das Tier stirbt.

Solche Tiere eigenen sich eher für ein kleines Arten-Becken als in einem großen Pott, wo man den Futterbedarf meist nur schwer erfüllen kann.

Classification:
Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Alcyoniina (Suborder) > Nidaliidae (Family) > Siphonogorgia (Genus) > Siphonogorgia godeffroyi (Species)




Bilder

Allgemein

2
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Siphonogorgia godeffroyi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Siphonogorgia godeffroyi