Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Oncinopus araneus King Kong Krabbe

Oncinopus araneus wird umgangssprachlich oft als King Kong Krabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10153 
AphiaID:
441927 
Wissenschaftlich:
Oncinopus araneus 
Umgangssprachlich:
King Kong Krabbe 
Englisch:
King Kong Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Inachidae (Familie) > Oncinopus (Gattung) > araneus (Art) 
Erstbestimmung:
(De Haan, ), 1839 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 8cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Allesfresser (omnivor), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Futtergranulat, Futtertabletten, Krill (Euphausiidae) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-07 18:50:21 

Haltungsinformationen

Oncinopus araneus (De Haan, 1839 [in De Haan, 1833-1850])

Die Krabbe befindet sich auf der Scholle Cynoglossus maccullochi. Die Aufnahmen gelangen im Jahr 2009 auf Indonesien, Lembeh Street Sulawesi.

Es handelt sich auch hier um eine symbiotische Krabbe (lebt in der Regel mit Korallen).Wir vermuten, dass sie sich die Nesselkraft der Korallen zu Nutze machen.

Synonymised names
Inachus (Oncinopus) araneus De Haan, 1839 [in De Haan, 1833-1850]

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Oncinopus araneus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Oncinopus araneus