Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Squamocnus brevidentis Seewalze

Squamocnus brevidentis wird umgangssprachlich oft als Seewalze bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.


...

Ocnus brevidentis, red morph, Strawberry Holothurian, Fiordland, New Zealand

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Paddy Ryan, USA Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10048 
AphiaID:
414264 
Wissenschaftlich:
Squamocnus brevidentis 
Umgangssprachlich:
Seewalze 
Englisch:
Strawberry Sea Cucumber 
Kategorie:
Seewalzen / Seegurken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Holothuroidea (Klasse) > Dendrochirotida (Ordnung) > Cucumariidae (Familie) > Squamocnus (Gattung) > brevidentis (Art) 
Erstbestimmung:
(Hutton, ), 1872 
Vorkommen:
Neuseeland, Süd-Pazifik 
Meerestiefe:
135 - 139 Meter 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
11°C - 15°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-10-26 20:19:41 

Haltungsinformationen

Squamocnus brevidentis (Hutton, 1872)

Squamocnus brevidentis ist eine kleine Seewalze aus Neuseeland. Die leuchtend rote Farbe mit weißen Flecken brachte ihr im englischen Sprachraum die Bezeichnung Erdbeer-Seewalze ein.Wie andere Seewalzen ernährt sich S. brevidentis als Filtrierer von Plankton, welches mit den Mundtentakeln gefangen und zur Mundöffnung befördert wird.

Synonyme:
Cucumaria brevidentis
Cucumaria brevidentis var. carnleyensis
Thyone brevidentis

Biota > Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Echinozoa (Subphylum) > Holothuroidea (Class) > Dendrochirotida (Order) > Cucumariidae (Family) > Squamocnus (Genus) > Squamocnus brevidentis (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Squamocnus brevidentis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Squamocnus brevidentis