Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Tunze.com

Haltungserfahrungen zu Asparagopsis armata

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Asparagopsis armata in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Asparagopsis armata zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Asparagopsis armata haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Asparagopsis armata

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

Matzaton am 31.08.08#1
Eingeschleppt mit einem Korallenableger. Diese Alge verbreitet sich rasant innerhalb von nur 3 Monaten hat sie die Seite mit viel Blaulicht fast komplett überrant kann aber abgeschabt werden jedoch wachsen aus den stummeln neue heran! Sobald etwas zur bekämpfung bekannt wird gebe ich bescheid!
JimBeam am 31.08.08#2
Habe diese Alge auch in meinem Becken, habe sie immer für eine Art Kalkrotalge gehalten! wenn sie mir zuviel wird nehm ich sie einfach aus dem Becken, kann einfach vom stein/ Geräten abgenommen werden! wächst aber schnell wieder ran! ist aber ein Domiziel für kleinstlebewesen! ausserdem liebt es mein Borstenzahndoc dort umher zu zupfen...
K-05 am 22.09.08#3
Habe ich mir mit Lebenden Steinen eingeschleppt. Vermehrte sich mit der Zeit sehr stark, kann aber leicht von Hand abgelöst werden und wird auch von meinem Pfaffenhutseeigel gefressen.
K-05 am 15.08.10#4
Update:
Als bester Fressfeind hat sich der Seehase (Dolabella auricularia) herausgestellt, hat mich der Plage innerhalb zweier Wochen entledigt! Sie wachsen alledings immer wieder etwas nach, aber solange der Seehase drin ist glücklicherweise kaum sichtbar und daher nicht störend (und ist somit gutes Futter). Der Seehase frisst im Gegensatz zum Igel keine Caulerpa und frisst auch die Falkenbergia deutlich besser, braucht jedoch zum Schlafen eine ausreichend tiefe Sandschicht.
K-05 am 05.04.11#5
Update zum Kommentar vom 22.09.2008: als bester Fressfeind hat sich ein Seehase herausgestellt, welcher innert 2 Wochen sämtliche Algen vertilgt hatte. Das Riff blieb nun ca. 1.5 Jahre bis zum Tod des Seehasen von dieser Alge weitgehend befreit. Allerdings zeigt sich nun wieder ein vereinzeltes Aufkommen, weshalb ich mir sehr wahrscheinlich wieder einen Seehasen zulegen werde.
eraser333 am 29.08.15#6
Haben seit einer Weile auch eine regelrechte Plage dieser Alge im Aquarium welche langsam überhand nimmt und anfängt Gräser etc. zurückzudrängen. Krustenanemonen scheinen ihr gegenüber gewachsen zu sein.

Breitet sich extrem schnell aus auch wenn sie abgeüflückt werden kann bleiben natürlich Reste über die wieder wachsen und sich an anderen Stellen vermehren.

Versuche jetzt im Forum herauszufinden welcher Seehase helfen soll in der Hoffnung die Plage in den Griff zu bekommen und nicht diverse Korallen zu verlieren. :/

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Asparagopsis armata in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Asparagopsis armata zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Asparagopsis armata haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Asparagopsis armata