Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik Riff-Fische-des-Korallendreiecks

Haltungserfahrungen zu Macropharyngodon choati

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Macropharyngodon choati in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Macropharyngodon choati zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Macropharyngodon choati haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Macropharyngodon choati

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

Hiroyuki Tanaka am 17.05.05#1
E.Australia & New Caledonia; 10 cm; rare
Juveniles with fewer orange spots; fairly easy to keep
Chrysokoll am 31.07.07#2
Habe mir zwei von den Fischen besorgt. Leider wurde einer von beiden von einer Gelbschwanzdemoiselle immer wieder gejagt, der andere nicht. Der Gejagte ist dann bei meiner Abwesenheit (Na klar, wann sonst?) aus dem Becken gesprungen. Der Überlebende ist putzmunter und vesteckt sich in der Nacht / Dämmerung in dem Sand.
Der (Mein) Fisch ist recht neugierig und nicht scheu. Als beide noch lebten, haben sie sich gut vertragen, schwammen aber nur ab und zu gemeinsam umher.
Habe noch nicht beobachten können, dass er Borstenwürmer oder andere Würmer frisst. Aber er frisst Gammaridea (Flohkrebse). Durch seinen kleinen Mund kann er große Flohkrebse nicht sofort runter schlucken, daher schlägt er die Flohkrebse auf Stein-Korallen oder andere harte Objekte klein / weich (Panzer!)! Ich konnte beobachten, dass bei der Aktion schon mal die Beine von dem Krebs wegflogen bis der Flohkrebs anscheinen schlank genug war um geschluckt zu werden. Ansonsten frisst er auch Artemia salina. Mysis war im anscheinen zu groß. Ich hatte allerdings auch nur große! An Trochenfutter geht er bisher nicht, sondern nur an lebende Tiere, allerdings füttere ich auch nicht mit Frostfutter.
Junge Exemplare sollen alles Weibchen sein und die Älteren Männchen. Bei den Männchen ist die Färbung deutlich linearer.
Vom Aussehen her muss ich sagen, dass mein Exemplar noch ein Weibchen ist, wie die obigen Bilder auch immer ein Weibchen zeigen. Die Afterflosse (Hintere Bauchflosse!) ist recht deutlich bläulich gefärbt. Etwas deutlicher wie auf dem Foto von Hiroyuki Tanaka.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Macropharyngodon choati in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Macropharyngodon choati zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Macropharyngodon choati haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Macropharyngodon choati