Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Profil von dr916

Dabei seit
19.04.14

zuletzt Online
ausgeblendet

Über dr916

Die letzten Beiträge von dr916

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Asparagopsis sp. thumbnail

dr916 @ Asparagopsis sp. am 10.03.15

Habe mir diese Alge ebenfalls eingefangen. Anfangs nur ein paar Büschel hier und da, dann fast explosionsartige Vermehrung im ganzen Becken.

Da die "chemische Keule" nicht einsetzen wollte, habe ich zunächst versucht die Alge durch "abernten" (manuelles rausrupfen) zu entfernen - das brachte temporäre Erfolge aber natürlich nicht dauerhaft.

Einsatz eines Pfaffenhut-Seeigels brachte dann erste Erfolge, aber ebenfalls noch nicht nachhaltig (er frisst die Alge definitiv, scheint sie aber nicht gerade zu präferieren solange es noch etwas anderes gibt).

Eines Abends (nach Lichtabschaltung) habe ich dann beobachtet, wie eine (ehemals mit Lebendgestein eingeschleppte und zwischenzeitlich recht groß gewordene) Turbo brunneus / Turbanschnecke in einem der großen Algenklumpen saß. Am kommenden Morgen war dieser komplett verschwunden. Ich habe daraufhin weitere 5 dieser Schnecken in das Becken gesetzt mit beachtlichem Erfolg - die Alge geht seit dem konstant zurück, so dass mein 400l-Becken derzeit wieder größtenteils frei von dieser Plage ist.

"Was ist das?"

was ist das thumbnail

dr916 @ Korallen & Co am 10.03.15

Das ist keine Pflanze sondern eine Röhrenkoralle (zumindest wenn Du das Grüne in der Mitte meinst).

Pachyclavularia violacea (Briareum sp.)

was ist das thumbnail

dr916 @ Krustentiere am 17.08.14

Hi,

habe gerade die gleiche in meinem Becken gefangen.
Dank "Beastie" weiß ich nun es ist die hier:

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/1175_Xanthias_lamarckii.htm .

Hat bei mir diverse Krustenanemone und wahrscheinlich auch eine Scheibe verspeist...

Viele Grüße
Daniel

was ist das thumbnail

dr916 @ Verschiedenes am 02.06.14

Hallo,

danke für die schnellen Antworten. Die "Polypen" sehen denen meiner Röhrenkoralle (Pachyclavularia violacea) durchaus ähnlich (abgesehen von Größe & Farbe). Interessant finde ich, dass hier die Polypen aber scheinbar einzeln wachsen und keine (sichtbare) Verbindung zueinander haben (bzw. kein Stolon).
Hinweis zur größenmäßigen Einordnung: Derzeit messen die Polypen voll ausgefahren so ca. 8 - max. 10 mm.

Würde mich über weitere Hinweise freuen.
Danke & Gruß
Daniel