Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Profil von anaromi

Dabei seit
22.06.10

zuletzt Online
ausgeblendet

Über anaromi

Die letzten Beiträge von anaromi

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Chaetomorpha linum thumbnail

anaromi @ Chaetomorpha linum am 22.06.10

Es gibt einen Trick, mit dieser Alge die Glasrosen zu entfernen.
Allerdings funktioniert es erst mit etwas größeren Exemplaren, so ab 1-1,5 cm.

Dazu braucht man einen dichten Klumpen Drahtalge und eventuell ein kleines Stein, um die ganze „Konstruktion“ einiger Maßen stabil zu machen.
Jetzt legt man nun den Klumpen Drahtalge (je dichter desto besser) auf die Glasrose drauf . Bei starker Strömung oder rabiaten Beckenbewohner ist es sinnvoll auf das ganze noch ein Stein zu legen.

Jetzt bleibt nur warten – abhängig davon, wie stur das Vieh ist, dauert es 3 Std. bis 3 Tage bis zum Erfolg.

Jetzt kann man nun entspannt die Drahtalge mit einem umgezogenen Mitbewohner herausholen, den Teil der Alge mit der Glasrose abbrechen und weg damit.
Die Glasrose, nachdem sie mit der Alge zugedrückt wurde, bekommt weder Licht, noch kann sich ausstrecken. Sie klettert durch die Alge hoch bis zu Sonne und bleibt oben auf der Alge fest sitzen.
Der Vorteil hier ist, die Glasrose füllt sich nicht bedroht und schießt keine Miniglasrose raus. Sie ist nur gezwungen, umzuziehen.

Ich habe auf diese Weise bis jetzt alle größere Exemplare aus meinem Becken entfernt. Sie sitzen jetzt in 5 L Glaskugel.

Exaiptasia diaphana thumbnail

anaromi @ Exaiptasia diaphana am 22.06.10

Es gibt einen Trick sie manuell zu entfernen.
Allerdings funktioniert es erst mit etwas größeren Exemplaren, so ab 1-1,5 cm.

Dazu braucht man einen dichten Klumpen Drahtalge und eventuell ein kleines Stein, um die ganze „Konstruktion“ einiger Maßen stabil zu machen.
Jetzt legt man nun den Klumpen Drahtalge (je dichter desto besser) auf die Glasrose drauf . Bei starker Strömung oder rabiaten Beckenbewohner ist es sinnvoll auf das ganze noch ein Stein zu legen.

Jetzt bleibt nur warten – abhängig davon, wie stur das Vieh ist, dauert es 3 Std. bis 3 Tage bis zum Erfolg.

Jetzt kann man nun entspannt die Drahtalge mit einem umgezogenen Mitbewohner herausholen, den Teil der Alge mit der Glasrose abbrechen und weg damit.
Die Glasrose, nachdem sie mit der Alge zugedrückt wurde, bekommt weder Licht, noch kann sich ausstrecken. Sie klettert durch die Alge hoch bis zu Sonne und bleibt oben auf der Alge fest sitzen.
Der Vorteil hier ist, die Glasrose füllt sich nicht bedroht und schießt keine Miniglasrose raus. Sie ist nur gezwungen, umzuziehen.

Ich habe auf diese Weise bis jetzt alle größere Exemplare aus meinem Becken entfernt. Sie sitzen jetzt in 5 L Glaskugel.

"Was ist das?"

was ist das thumbnail

anaromi @ Krustentiere am 26.09.10

Ich habe genau das gleiche Tier bei mir im Becken, nur ohne Handycap ;-) Sie ist 1-1,5 cm groß, beide Scheren sind gleich. Ich bin nicht der größte Krabbenkenner, jedoch meiner Meinung nach lebt die Krabbe halb im Wasser halb auf dem Land - hab es festgestellt als sie nach dem Herausnehmen aus dem Becken innerhalb einer Sekunde in meinem Ärmel verschwand. Sie ist tag- und nachtaktiv, überhaupt nicht scheu und auch äußerst robust, hat eine Nitritkatastrophe bei mir überstanden, im Gegenteil zur Actaeodes und Pilodius, die ich verabschieden musste.. Pilumnus ist das nicht, da eine seiner Schere größer ist als die andere (soweit ich weiß..)
Zum Verhalten: ich habe sie seit einem Jahr, seit dem ist sie nicht mehr als 3-4 mm gewachsen. Habe nie irgendwelche Übergriffe auf nieder Tiere festgestellt. Keine abgeknabberte Weichkorallen, Scheiben oder ähnl. Habe sie bis jetzt nur beim Zupfen vom Detritus, Algen und dem Dreck aus meinen Finger beobachtet.
Trotzdem würde ich den Namen gerne wissen..

Drin lassen.

was ist das thumbnail

anaromi @ Verschiedenes am 10.09.10

Ob es immer dem Becken so gut tut, die Glasrosen mit Chemie usw. zu vernichten, weiß ich nicht so richtig.. Ich hab´s gemacht, hatte ich dann nach und nach immer mehr davon. Als ob sie Rache an mich genommen hätten ;-) Schau mal unter Chaetomorpha linum. Mit der Alge habe ich seit einem halben Jahr Ruhe mit Glasrosen. Eine Apitasia habe ich sogar in Hauptbecken behalten, wird ab und zu gefüttert(!), ist wunderschön und vermert sich nicht!

was ist das thumbnail

anaromi @ Korallen & Co am 28.06.10

Ich habe das Tier auch in meinem Becken, neben blauer Xenia. Und das sind eindeutig andere Tiere. Ich vermute es ist eine Sansibia.

was ist das thumbnail

anaromi @ Krustentiere am 28.06.10

Was wäre mit jungen Hemigrapsus tanakoi? Das erklärt den leicht orangen Ton.