Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH aquariOOm.com

Profil von ThF

Dabei seit
20.06.10

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Über ThF

Die letzten Beiträge von ThF

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Asterina sp. 02 thumbnail

ThF @ Asterina sp. 02 am 01.10.10

Hatte auch so einen Stern mit LS ins AQ gebracht. Habe ihn nur zwei mal am Tage gesehen, bis ich einen Ableger einer Leptoseris foliosa ins Aq brachte, kam der Asterina nach 1h ins Licht und steuerte zielstrebig auf diesen zu und setzte sich drauf (etwa 50cm von dem Ort entfern, wo der Seestern aufgetaucht ist). Nach einem Tag war nur noch das Kalkskelett übrig und der Seestern war nicht mehr zu sehen. Da ich noch ein anderes kleines Bruchstück vom Muttertier übrig hatte, legte ich dieses an denselben Platz. 3 h später sass der Asterina wieder dauf und dasselbe nochmals. Xenien und Sinularien, sowie Aufwuchs- und verschiedenste Makroalgen (Ulva, 3 Caulerpa und Chaetomorpha)wurden nicht angetastet, und waren reichlich vorhanden. An den anderen LPS habe ich ihn nie gesehen, ausser der Goniopora Stockesi, an der er gleich nach dem Einsetzen dran hochgekrochen war (das andere mal, als ich den Asterina bei Tage sah) aber nach 30 min offenbar das interesse daran verlos und wieder in den Schutz der Steine verschwand. Habe ein Photo hier hochgeladen. Durchmesser ca. 4.5cm.

Gruss Thilo

Amblygobius phalaena thumbnail

ThF @ Amblygobius phalaena am 02.09.10

Hallo, ich habe mir auch 2 dieser Grundeln gekauft. Wollte auch ein Paar, habe daher auch wie schon beschrieben auf die Punkte an der Schwanzflosse geschaut. Kaum im Becken gruben sich beide unter einem Stein eine Höhle und blieben erst mal da, danach begann das eine mit einem Punkt, den anderen zu attakieren... Ich hoffte dies würde sich nach ein paar tagen ändern, doch es wurde eher schlimmer. Der eine Fisch "schlich" am Ende praktisch am Boden umher und schaute immer erst vorsichtig um die Ecke, ob der andere da sei, bevor er den Sand im Flacheren Wasser zu durchwühlen begann. Ich überlegte mir am Ende schon den einen rauszufangen, doch nach 2 Wochen, kam ich nach hause und beide schwammen Seite an Seite durchs AQ. Dies blieb zum glück auch so, mal schauen obs noch Nachwuchs gibt. Beide mögen Frostfutter, Artemien, Mysis. Fadenalgen fressen beide keine bei mir. Cyanos aber bestimmt. Der Bodengrund ist seit ich die beiden habe ziemlich weiss geworden (und ich hatte ein Cyano problem daher waren genug am Boden) und ich habe sie mehrmals beobachten können, wenn sie im Aq über rote Cyanos schwammen, dass sie direkt daraufzuhalten und 1-2 Bissen nahmen, und auch drin behielten, und dies nicht nur im Sand!
Na ja, die Cyanos war ich nach 1 Woche los, aber ich denke dies lag nicht nur an den beiden, dann dazu war mein Aq einfach zu stark befallen mit den Cyanos. Das einzige was etwas stören kann, dass die beiden oft den Sand auch aus grösserer Höhe durch ihre Kiemen wieder rauslassen und dabei den Sand über alles verstreuen. Trotzdem sehr schöne und interessante Mitbewohner in meinem AQ.

"Was ist das?"

was ist das thumbnail

ThF @ Verschiedenes am 19.09.11

Ich denke das wird auch nicht unbedingt nötig sein. Aber schon erstaunlich wie so ein Tier in einem platzmässig begrenztem Raum auf nahezu 1 Meter praktisch unbemerkt heranwachsen kann. Wenn da nicht plötzlich Korallen oder Tiere fehlen würden, würd man es evt. nicht mal bemerken, da er sehr scheu war.
Aber danke dir für die Antwort.
Gruss Thilo

was ist das thumbnail

ThF @ Krustentiere am 19.09.11

Hallo Ollie,
ja, Actaeodes hatte ich auch noch zwei drin, daher dachte ich auch eher nicht. Bei der Zoismus störte mich das auch. Ich schau mal bei den anderen, die du mir angegeben hast weiter nach.
Danke für die Antwort
Gruss Thilo

was ist das thumbnail

ThF @ Weichtiere am 01.12.10

Hier noch ein kleines Update. Rohleders Vermutung war korrekt. Am Anfang, dank mit leicht Sand bestäubten Zoahntus(wegen Amblygobius phalaena), waren die Schnecken auf den Krustenanemonen praktisch unsichtbar. Nun etwas gewachsen und dunkler geworden wurden sie auf dem weissen Sand sichtbar. Die Zoanthus waren relativ stark befallen von den Schnecken. Ich konnte mindestens 12 zählen. Also tatsächlich eine Zoanthusfressende Art, daher sind die Anemonen auch nicht mehr richtig rausgekommen, heute praktisch gar nicht mehr. Vermutlich aber sind die Schnecken auch dafür verantwortlich, dass ein Sacrophyton und eine Sinularia die Polypen überhaupt nicht mehr ausfahren und das auch ungefähr mit dem Einsetzten der Zoanthus. Allerdings konnte ich die Schnecken nie daran sehen, was aber nichts heissen muss. Andere Sinularia oder Steinkorallen sind davon nicht betroffen.
Danke nochmals für eure Tipps.
Gruss Thilo

was ist das thumbnail

ThF @ Weichtiere am 22.11.10

Danke euch. Ja die Xenien scheinen nicht interessant für die Schnecken zu sein, die wuchern wie gewohnt :). Gestern bei der AQ Reinigung habe ich alle von der Scheibe gewischt, aber sind alle wieder da, und durch den Wasserwechsel auch wieder ein feiner Algenfilm. Zoanthus habe ich tatsächlich vor 4 Wochen eingesetzt. Scheint mir eine guter Anhaltspunkt zu sein, wie sie in das Becken kamen. Ich weder die Krusten mal im Auge behalten, zumal sie im Moment nicht mehr voll ausfahren, was allerdings wahrscheinlich eher an dem versehentlich erhöten KH/Ca liegen kann. Auch die Ankmerkung von Alexander scheint mir richtig. Ich lasse Sie mal wachsen und beobachte mal, wo sie sich mal niederlassen :)Interessant sind sie allemal, sofern sie die Korallen in Ruhe lassen. Falls sich mal etwas genaueres ergeben sollte, kann ich hier ja mal ein Update schreiben.
Danke euch Allen

was ist das thumbnail

ThF @ Weichtiere am 22.11.10

Danke für die Antwort, Alge07, ja die Ähnlichkeit ist sicher da. Auch Xenien habe ich im AQ. Allerdings habe ich darauf noch keine Schnecken gefunden. Werde ich morgen bei Licht mal besser unter die Lupe nehmen. Und im Moment wachsen meine Xenien noch, wie sie es halt machen, aber zeigen keine Schädigungen. Aber wirklich eine Nette Webpage. Muss ich mal bei gelegenheit genauer anschauen. Da sind ja echt ne menge Schnecken zu finden :)

Gruss Thilo