Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Sargassum filipendula Seetang, Braunalge

Sargassum filipendula wird umgangssprachlich oft als Seetang, Braunalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
990 
AphiaID:
494800 
Wissenschaftlich:
Sargassum filipendula 
Umgangssprachlich:
Seetang, Braunalge 
Englisch:
Sargassum Weed 
Kategorie:
Braunalgen 
Stammbaum:
Chromista (Reich) > Ochrophyta (Stamm) > Phaeophyceae (Klasse) > Fucales (Ordnung) > Sargassaceae (Familie) > Sargassum (Gattung) > filipendula (Art) 
Erstbestimmung:
C.Agardh, 1824 
Vorkommen:
Europäische Gewässer, Golf von Mexiko, Nord-Atlantik, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-08 00:43:12 

Haltungsinformationen

Seetang aus gemässigten Breitengraden!

Diese Alge wuchs bei uns aus einem lebenden Stein.
Und wie man sieht, nicht nur bei uns...
Sieht echt toll aus, hat aber leider nicht lange gehalten.

Das Witzigste war, dass wir etliche Ableger gemacht haben, diese aber nirgendwo überlebt haben.

Bei uns hielt sie ca. 5 Monate, danach stelle sie das Wachstum ein und wurde immer kleiner. Die Vermutung liegt nahe, dass das Wasser in der Zeit verarmte.
Zudem haben wir damals auch nicht so oft Wasser gewechselt, wie heute.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Sen am 29.02.08#1
Bei mir ist auch eine Sargassum-Alge aus einem lebenden Stein gewachsen. Sie hält sich aber hervorragend und legt ein enormes Wachstum vor. Ich habe schon zahlreiche Ableger gemacht.

Die Ableger wachsen nur sehr langsam auf neuen Steinen fest - aber sie tuen es definitiv.

Allerdings muss man (wie bei allen höheren Algen) etwas aufpassen, dass es nicht zu viele Algen im Becken werden. Denn dann entziehen die Algen dem Wasser zu viel Närstoffe und die Korallen leiden. Da ich sehr viele höhere Algen im Becken habe, dosiere ich regelmäßig entsprechende Närstoffe nach (z.B. Preis Organplaner See).
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sargassum filipendula

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sargassum filipendula