Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Meerwasser24.de

Equetus lanceolatus Wimpel Ritterfisch

Equetus lanceolatus wird umgangssprachlich oft als Wimpel Ritterfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
88 
AphiaID:
159315 
Wissenschaftlich:
Equetus lanceolatus 
Umgangssprachlich:
Wimpel Ritterfisch 
Englisch:
Jack-knifefish 
Kategorie:
Umberfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Sciaenidae (Familie) > Equetus (Gattung) > lanceolatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Dominica, Dominikanische Republik, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Guyana, Haiti, Indopazifik, Jamaika, Kolumbien, Kuba, Martinique, Montserrat, Nicaragua, Ost-Pazifik, Puerto Rico, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, USA, Venezuela, West-Atlantik , West-Pazifik 
Meerestiefe:
10 - 60 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-24 12:01:31 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Equetus lanceolatus sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Equetus lanceolatus interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Equetus lanceolatus bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)

Die Familie der Umberfische besteht aus 200 Arten in 28 Gattungen (Quelle Mergus Band 7).

Da die erste Rückenflosse sehr lang ausgezogen ist, bei Jungfischen noch weitaus deutlicher zu sehen als bei Alttieren, und zudem diese einem Ritterhelm gleicht, haben sie auch den Namen Ritterfische erhalten.

Aquaristisch sind sie weitestgehend unbekannt, bzw. stammen evtl. Erfahrungen aus einer sehr viel früheren Zeit und sind heute kaum bekannt.
Es fehlen in der gängigen Aquarienliteratur Angaben zur Haltbarkeit und Pflege dieser doch augenscheinlich schönen und interessanten Tiere.

Man kann sogar sagen das sie sich, durch ihre auffällige Gestalt, deutlich von anderen Fischen absetzen und damit ein echter Hingucker in jedem Aquarium sind.
Ritterfische sind im Handel so gut wie nie zu finden.
Sieht man doch mal welche, gelten sie als äussert heikel.
Franks Diehl hat einiges über seine Erfahrungen mit dem Tier zu einem Bericht zusammengefasst:
http://www.korallenriff.de/ritterfische.html

Synonyme:
Chaetodon lanceolatus Linnaeus, 1758
Eques americanus Bloch, 1793
Eques balteatus Cuvier, 1829

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Sciaenidae (Family) > Equetus (Genus) > Equetus lanceolatus (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Dori2102 am 23.11.07#1
Habe einen Wimpel-Ritterfisch vor 14 Tagen im Handel bekommen.
Am Tag des Einsetzens fütterte ich zusätzlich zum Flockenfutter ,Lobbstereier, welche er sofort annahm,beim Flockenfutter und Frostfutter ist er wählerisch.Er sucht sich anscheinend nur das beste raus.Mit den anderen Mitbewohnern(Kaiser,Doktoren,Preußen und Demoisellen....)gab und gibt es keine Probleme.Tagsüber ist er weniger Bewegungsaktiv,welches sich nach Abschalten der Hauptbeleuchtung ändert.
Meines Erachtens ein einfach zu haltender Fisch und vom schwimmverhalten ein beobachtungswerter Aquarienbewohner.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Equetus lanceolatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Equetus lanceolatus