Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Caligus elongatus Meerlaus

Caligus elongatus wird umgangssprachlich oft als Meerlaus bezeichnet.



Steckbrief

lexID:
6984 
Wissenschaftlich:
Caligus elongatus 
Umgangssprachlich:
Meerlaus 
Englisch:
sea louse 
Kategorie:
Parasiten 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Maxillopoda (Klasse) > Siphonostomatoida (Ordnung) > Caligidae (Familie) > Caligus (Gattung) > elongatus (Art) 
Erstbestimmung:
von Nordmann, 1832 
Vorkommen:
Kosmopolit (weltweit verbreitet) 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 0.5cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Parasitäre Lebensweise / Schmarotzer, Parasiten (Parasiten auf der Haut von Wirtstieren) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Caligus asymmetricus
  • Caligus atromaculatus
  • Caligus auxisi
  • Caligus balistae
  • Caligus belones
  • Caligus berychis
  • Caligus bifurcatus
  • Caligus bonito
  • Caligus brevicaudatus
  • Caligus centrodonti
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-08 19:14:07 

Haltungsinformationen

von Nordmann, 1832

Seeläuse sind, trotz ihrer kleinen Größe, hartnäckige Ektoparasiten, die den Fischwirt massiv und großflächig schädigen können, zumal auch regelmäßig diverse Parasiten auf einen Wirt zu finden sind.
Große, offene Wunden in der Fischhaut lassen Bakterien und sonstige Erreger auf die Haut des ohnehin geschädigten Tiers gelangen, viele befallen Fische verlieren so immer mehr Kraft und Energie und sterben.

Sollten Sie Seeläuse auf Ihren Fischen entdecken, dann ist ein umgehendes Handel nötig, die befallenen Tiere sollten separiert werden, um ein Übergreifen auf andere Fische zu vermeiden.
Ein kurzes Süßwasserbad kann dazu führen, dass die Parasiten vom Wirt ablassen.

Diese Seelaus befällt freilebende Salmoniden und sehr häufig Zuchtlachse in Lachsfarmen.
Die große Problematik besteht darin, dass weibliche Seeläuse ihre Eierstränge direkt auf dem Wirt absetzen und die Parasitenanzahl pro Tier so stark und schnell steigern.
In Zuchtfarmen werden hiergegen immer mehr und immer aggressivere Arzneimittel eingesetzt und die Parasiten los zu werden.

Synonyme:
Caligus arcticus Brandes, 1956
Caligus kroyeri Milne-Edwards, 1840
Caligus latifrons Wilson C.B., 1905
Caligus leptochilus Leuckart in Frey & Leuckart, 1847
Caligus lumpi Krøyer, 1863
Caligus rabidus Leigh-Sharpe, 1936
Caligus rissoanus Milne Edwards, 1840
Caligus trachypteri Krøyer, 1863


Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Maxillopoda (Class) > Copepoda (Subclass) > Neocopepoda (Infraclass) > Podoplea (Superorder) > Siphonostomatoida (Order) > Caligidae (Family) > Caligus (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Caligus elongatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Caligus elongatus