Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Syn-Biotic Meersalz Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Astrabe sp. Jaguar Grundel

Astrabe sp. wird umgangssprachlich oft als Jaguar Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Astrabe sp. (c) by De Jong Marinelife

Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6568 
Wissenschaftlich:
Astrabe sp. 
Umgangssprachlich:
Jaguar Grundel 
Englisch:
Jaguar Goby 
Kategorie:
Grundeln 
Vorkommen:
Japan 
Größe:
bis zu 4.5cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (kleine Sorten), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Astrabe fasciata
  • Astrabe flavimaculata
  • Astrabe lactisella
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-01-06 15:12:53 

Haltungsinformationen

Das Bild der kleinen Grundel Astrabe sp. stammt freundlicherweise vom bekannten Großhändler De Jong Marinlife.

Die genaue ID ist nicht gelungen, da selbst Fishbase nur 1 Art und 1 Foto bei drei möglichen Arten zeigt. Aquaristisch gesehen ist uns aktuell wenig nur bekannt. Diese Art Gundeln sollten sich aber wie andere halten lassen, sie werden ca 4 cm lang. Man nennt sie im englischen Jaguar Goby.

Es gibt foglende drei Arten.
Astrabe fasciata
Astrabe flavimaculata
Astrabe lactisella

Klassifizierung:
Actinopterygii (Strahlenflosser) >
Perciformes (Perch-likes) >
Gobiidae (Gobies) >
Gobionellinae


Bilder

Allgemein

1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Astrabe sp.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Astrabe sp.