Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cliona celata Gelber Bohrschwamm

Cliona celata wird umgangssprachlich oft als Gelber Bohrschwamm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5855 
AphiaID:
134121 
Wissenschaftlich:
Cliona celata 
Umgangssprachlich:
Gelber Bohrschwamm 
Englisch:
Pumpkin Colored Sponge, Red Boring Sponge 
Kategorie:
Schwämme 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Porifera (Stamm) > Demospongiae (Klasse) > Clionaida (Ordnung) > Clionaidae (Familie) > Cliona (Gattung) > celata (Art) 
Erstbestimmung:
Grant, 1826 
Vorkommen:
Adria, Ägäis, Alaska, Azoren, Bahamas, Brasilien, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Golf von Kalifornien / Baja California, Golf von Maine, Golf von Mexiko, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Korea, Mexiko (Ostpazifik), Mittelmeer, Namibia, Neuseeland, Nord-Afrika, Spanien, Süd-Afrika, USA, Vietnam, West-Afrika 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
8°C - 28°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Cliona acephala
  • Cliona adriatica
  • Cliona aethiopicus
  • Cliona albimarginata
  • Cliona amplicavata
  • Cliona annulifera
  • Cliona argus
  • Cliona barbadensis
  • Cliona burtoni
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-08-08 19:33:11 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Cliona celata sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Cliona celata interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Cliona celata bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Grant, 1826

Der Gelbe Bohrschwamm hat seinen Namen bekommen, weil er in der Lage ist, in kalkhaltige Steine Löcher zu bohren, um dann einen besseren Halt zu erreichen.

Das Marine Species Identification Portal berichtet von zwei verschiedenen Formen des Schwamms, ein "excavating (or boring) sponge", der sich in Gestein bohrt und eine "massive form", die sich auf Muscheln- und Austernbetten befestigt.

Wie der englische Name schon sagt, gibt es eine (grau)gelbe Farbvariante und manchmal auch Tiere mit einer rötlichen Färbung.

Cliona celata ist eine hermaphroditische Art, die sich geschlechtlich aber auch durch eine asexuelle Knospung (Klon) bei ungünstigen Bedingungen vermehren kann.

Ähnliche Art: Cliona lobata

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cliona celata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cliona celata