Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cassiopea sp. Quallenmeduse

Cassiopea sp. wird umgangssprachlich oft als Quallenmeduse bezeichnet. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
3625 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Cassiopea sp. 
Umgangssprachlich:
Quallenmeduse 
Englisch:
Quallenmeduse 
Kategorie:
Quallen - Schirmquallen-Scyphozoa 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Cassiopea (Gattung) > sp. (Art) 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2011-04-13 09:03:43 

Haltungsinformationen

Diese unbekannte Quallenmeduse konnte von Kathrin Merkel in ihrem Aufzucht-Aquarium fotografiert werden.
Wir können sie derzeit nicht genau zuordnen.

Aufgrund der Schönheit müssen wir sie einfach erfassen.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

abronia am 22.12.11#1
"Quallenmeduse" - eine tautologische Bezeichnung...
Hierbei handelt es sich m.E. um junge Mangrovenquallen (Cassiopeia sp.). Die Polypen sind an vielen Lebenden Steinen zu finden. Bei genug Kleinfutter (Artemia-Nauplien o.anderes Aufzuchtfutter) fangen sie oft an zu strobulieren. Allerdings fallen die kleinen Quallen den wenigsten Leuten auf, da sie meist gleich im Filtersystem verschwinden.
Frisch strobuliert sind sie braun, die blauen Radial-Streifen sind nach einigen Tagen zu sehen.
Einfach mal einige in einen Ablaichkasten oder ein Glas setzen, hell stellen und gelegentlich mit Artemia füttern, dann kann man denen auch beim Wachsen zusehen.

Mit wenig Strömung können die im Aquarium steinalt werden, wenn keine ruppigen Mitbewohner dabei sind.

1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cassiopea sp.

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cassiopea sp.