ExtremcoralsAquafairWhitecoralsMasterfishFauna Marin GmbH
HOME -> Fische -> Zwergkaiser -> Centropyge argi Hochladen Lesezeichen
ExtremcoralsAquafairWhitecoralsMasterfishFauna Marin GmbH
HOME -> Fische -> Zwergkaiser -> Centropyge argi Hochladen Lesezeichen  

Centropyge argi - Blauer Zwergkaiserfisch


Centropyge argi. Eingestellt von Kjelle


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Centropyge argi
Deutsch: Blauer Zwergkaiserfisch
Vorkommen: Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Cayman Inseln, Costa Rica, Dominikanische Republik, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guadeloupe, Haiti, Honduras, Indonesien, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Nicaragua, Niederländischen Antillen, Panama, Puerto Rico, USA, Venezuela, West-Atlantik
Größe: 6 cm - 7 cm
Temperatur: 25°C - 28°C
Futter: Artemia (Salzwasserkrebschen)\\, Flockenfutter\\, Frostfutter (große Sorten)\\, Lobstereier\\, Löwenzahn\\, Mysis (Schwebegarnelen)\\, Nori-Algen\\, Zooplankton (Tierisches Plankton)\\
Aquarium: ~ 250 Liter
Schwierigkeitsgrad mittel
Lesezeichen 54 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Centropyge argi sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Centropyge argi interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Centropyge argi bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltung Woods & Kanazawa, 1951

Patrick Petzold fügt an:
Argi ist bereits vollständig ausgewachsen, ca 6 cm groß.
Beide fressen einfach alles, selbst Spirulina.
Am Tage beachten sich beide eigentlich recht wenig, aber abends ist Argi immer auf der Suche und ( nicht ganz ernst nehmen ) bekommt Stromschläge, und verliert im unteren Bereich die Farbe.
Acanthops wird, wenn möglich, im unteren Afterbereich angeschubst, und in die Strömung werden dann die Eier entlassen.
Beide haben bei mir noch nie an Korallen rumgeknabbert.
Ich gehe davon aus, dass dies evtl. bei zu wenig Futter auftritt.
Dies mag vermutlich aber von jedem einzelnen Individuum abhängen.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacanthidae (Family) > Centropyge (Genus)
Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
Fishbase
Hippocampus Bildarchiv
Kölle Zoo München
Kölle Zoo Heidelberg
MasterFisch
Kölle Zoo Würzburg
Kölle Zoo Münster
Aquaristik Corner
keine
Benutzer Kommentare (10)

Derzeit werden 0 Fachkommentare angezeigt. Weitere 10 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish