ExtremcoralsTropic Marin Pro Reef SaltWhitecoralsKorallen-ZuchtMasterfish
HOME Was ist das? Lesezeichen
ExtremcoralsTropic Marin Pro Reef SaltWhitecoralsKorallen-ZuchtMasterfish
HOME Was ist das? Lesezeichen  

Liebe Besucher des Meerwasser-Lexikon,

wir freuen uns sehr, dass Sie zu uns gefunden haben.
Dies ist DAS interaktive Lexikon für alle Meerestiere und Pflanzen der Ozeane unserer Welt. Es entstand im Jahr 2000 mit der Idee, Erfahrungen zu Lebewesen über das Verhalten in Aquarien zu sammeln. Durch viele Taucheraufnahmen hat sich das Lexikon in den Jahren etwas gewandelt und geht nun vielfach über die Haltung in Aquarien hinaus. Daher freuen wir uns über jeden Taucher, der sich mit seinen Bildern und Erfahrungen beteiligt. Das Lexikon ist derzeit in 10 Sprachmodulen verfügbar, und wird täglich von bis zu 10.000 Besuchern aufgesucht. So verzeichnete das Meerwasser-Lexikon im vergangenen Jahr eine Anzahl von über 3 Millionen Besuchern und 7.8 Millionen Seitenaufrufen.

Das Meerwasser-Lexikon lebt von Bildern, Videos aber vor allem durch die Erfahrungen der Aquarianer/innen, in Form von Kommentaren zu den Tieren. Haben Sie deshalb bitte Verständnis dafür, dass wir nur fachliche Beiträge, sowie Fotos und Videos in guter Qualität zulassen können.
Beiträge, die grobe sachliche oder auch fachliche Fehler aufweisen, oder deren Grammatik grobe Fehler aufweist, können OHNE Angabe von Gründen von einem der Administratoren gelöscht werden.

Das Meerwasser-Lexikon ist kein Forum, daher bitte keine Fragen stellen!! Hierzu können Sie die Shoutbox nutzen, die Sie am Ende der rechten Linkleiste finden, oder nutzen Sie eines der vielen Meerwasserforen im Netz. Bitte verzichten Sie darüber hinaus auch auf Aussagen, die von nur kurzer Pflegedauer zeugen.
Bedenken Sie, dass Tiere ihr Verhalten ändern.
Aus unserer Sicht ist ein Erfahrungsbericht frühestens nach 6 Wochen möglich, besser noch nach einigen Monaten oder gar einem Jahr.

Ein wichtiger Hinweis zu den Literzahlangaben im Lexikon:
Es ist schwer, für jedes Tier die richtige Literzahl vorzugeben. Diese Angabe ist daher auch nur als grober Ansatzpunkt zu verstehen. Vielfach spielen auch die Beckenstruktur (Dekoration), Beibesatz anderer Fische und der verfügbare Schwimmraum eine mindestens genauso große Rolle. Es liegt daher im Interesse und Verantwortung des einzelnen Pflegers dies vorher genauestens zu eruieren!!

Vielen Dank
und nun viel Freude vom Meerwasser-Lexikon Team

Neuzugänge
Fotos
Videos
Was ist das?  
Kommentare
 

Von: M.Limberger
Thema: Was ist das?
Kommentar:
Hallo, ich würde eher Symphyllia sagen! Gruß Michael 

 

 

Von: Pailung
Thema: Was ist das?
Kommentar:
Das sieht ganz nach deiner ersten Vermutung aus - eine Korallenanemone oder Corynactis sp.
Für eine SPS (Kleinpolypige Steinkoralle) wäre der Polyp ziemlich groß... Siehst du denn ein Kalkskelett wenn sich der Polyp einzieht? Falls ja, stell doch noch ein Foto davon ein. Andernfalls eine ganz tolle Corynactis :)

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2069_Corynactis_sp01.htm

LG

 

 

 

Von: blacksea
Thema: Actinia equina
Kommentar:
Ich habe mir 3 Tiere aus dem Schwarze Meer geholt: eine hellrote, eine dunkelrote und eine grüne (alle am selben Küstenabschnitt). Da es im Schwarzen Meer keine Gezeiten gibt, findet man die Tiere am einfachsten an steinigen Stränden an der Unterseite von grösseren Kieseln, selten sieht man sie im freien Wasser auf Felsen. Sie sind tagsüber immer geschlossen. Kurze Info zum ablösen der Tiere, da einige behaupten es wäre so schwierig, dass man lieber den Stein mit dem Tier in Aquarium überführen sollte. Dem ist nicht so. Wenn man mit leichtem Druck mit der Fingerspitze (nicht Fingernagel) versucht das Tier von der Unterfläche zu lösen gibt es nach einer Weile nach und mit etwas Geduld löst es sich dann komplett ab. Wenn man nicht vergisst, dass man es mit einem Lebewesen zu tun hat und behutsam ist, stellt das überhaupt kei Problem dar. Transport in Aquarienbeuteln nur mit soviel Wasser, dass es die ganze Zeit feucht bleibt (fallen in der Natur auch stundenlang trocken). Zu Hause angekommen ohne Wasse ins Becken setzen und an den Stein deiner Wahl halten. Wenn er ihr zusagt, klebt sie sich fest, wenn nicht lässt sie sich wieder fallen. Hell/dunkel scheint nicht so wichtig zu sein, eher scheinen sie keine algenbewachsenen Unterlagen zu mögen. Viel Spass mit diesem interessanten Tier!  

 

 

Von: Paulie
Thema: Halichoeres melanurus
Kommentar:
Ich hatte das Tier direkt aus einem Import, hatte nie Probleme, recht friedlich und doch keck.

Leider hat er irgendwann begonnen die Muscheln zu belästigen. Musste daher entscheiden entweder Muscheln oder Lippfisch. Somit ist der Lippfisch abgegeben worden. Wird innerhalb eines Jahre sehr groß und schwimmt viel im Becken herum, hat aber auch seinen Bereich im Becken in dem er meistens zu sehen ist.
 

 

Deutsch  Danish  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish