ExtremcoralsATS NEUFauna Marin GmbHMrutzek MeeresaquaristikKoelle Zoo
HOME Was ist das? Lesezeichen
ExtremcoralsATS NEUFauna Marin GmbHMrutzek MeeresaquaristikKoelle Zoo
HOME Was ist das? Lesezeichen  

Liebe Besucher des Meerwasser-Lexikon,

wir freuen uns sehr, dass Sie zu uns gefunden haben.
Dies ist DAS interaktive Lexikon für alle Meerestiere und Pflanzen der Ozeane unserer Welt. Es entstand im Jahr 2000 mit der Idee, Erfahrungen zu Lebewesen über das Verhalten in Aquarien zu sammeln. Durch viele Taucheraufnahmen hat sich das Lexikon in den Jahren etwas gewandelt und geht nun vielfach über die Haltung in Aquarien hinaus. Daher freuen wir uns über jeden Taucher, der sich mit seinen Bildern und Erfahrungen beteiligt. Das Lexikon ist derzeit in 10 Sprachmodulen verfügbar, und wird täglich von bis zu 10.000 Besuchern aufgesucht. So verzeichnete das Meerwasser-Lexikon im vergangenen Jahr eine Anzahl von über 3 Millionen Besuchern und 7.8 Millionen Seitenaufrufen.

Das Meerwasser-Lexikon lebt von Bildern, Videos aber vor allem durch die Erfahrungen der Aquarianer/innen, in Form von Kommentaren zu den Tieren. Haben Sie deshalb bitte Verständnis dafür, dass wir nur fachliche Beiträge, sowie Fotos und Videos in guter Qualität zulassen können.
Beiträge, die grobe sachliche oder auch fachliche Fehler aufweisen, oder deren Grammatik grobe Fehler aufweist, können OHNE Angabe von Gründen von einem der Administratoren gelöscht werden.

Das Meerwasser-Lexikon ist kein Forum, daher bitte keine Fragen stellen!! Hierzu können Sie die Shoutbox nutzen, die Sie am Ende der rechten Linkleiste finden, oder nutzen Sie eines der vielen Meerwasserforen im Netz. Bitte verzichten Sie darüber hinaus auch auf Aussagen, die von nur kurzer Pflegedauer zeugen.
Bedenken Sie, dass Tiere ihr Verhalten ändern.
Aus unserer Sicht ist ein Erfahrungsbericht frühestens nach 6 Wochen möglich, besser noch nach einigen Monaten oder gar einem Jahr.

Ein wichtiger Hinweis zu den Literzahlangaben im Lexikon:
Es ist schwer, für jedes Tier die richtige Literzahl vorzugeben. Diese Angabe ist daher auch nur als grober Ansatzpunkt zu verstehen. Vielfach spielen auch die Beckenstruktur (Dekoration), Beibesatz anderer Fische und der verfügbare Schwimmraum eine mindestens genauso große Rolle. Es liegt daher im Interesse und Verantwortung des einzelnen Pflegers dies vorher genauestens zu eruieren!!

Vielen Dank
und nun viel Freude vom Meerwasser-Lexikon Team

Neuzugänge
Fotos
Videos
Was ist das?  
Kommentare
 

Von: Snackman01
Thema: Was ist das?
Kommentar:
Kleines Update:
Die Beule ist seit gestern weg.
Es wurde kein Aufplatzen bemerkt und die Haut ist auch nicht beschädigt an dieser Stelle.
Dem Fisch ging es während der ganzen Zeit gut, zumindest wurden keine Einschränkungen beobachtet. 

 

 

Von: Alyenna
Thema: Was ist das?
Kommentar:
Halichoeres marginatus,Dusky wrasse. 

 

 

Von: chris6020a
Thema: Chromis dimidiata
Kommentar:
Ich hatte ein Pärchen dieser schönen Fische bis vor kurzem in meinem 300 Liter Becken. Die Größenangabe mit bis 5 cm stimmt nicht, mein größerer war ca 8 cm. Leider sind diese Fische sehr territorial, was bedeutet, dass sie das ganze Becken (100x60x50) als ihr Reich ansahen und die beiden Chromis vanderbiltii und die Escenius stigmatura, die ja doch recht wehrhaft sind ständig drangsalierten. Als alle anderen Fische nur mehr Stressfärbung zeigten, mussten sie raus - schade.
Ansonsten ein sehr aktiver und schneller Schwimmer, robust und ging bei mir sofort an Futter (Flocken, Artemien, Cyclops - Mysis mochten sie nicht)

Schwierigkeitsgrad an sich leicht, wenn das Becken groß genug ist. 

 

 

Von: mr_tembo
Thema: Stichodactyla tapetum
Kommentar:
Wir haben diese Anemone im April bei uns eingesetzt. Sie ist aktuell ca. 8-9cm gross und macht keine Anstalten der Teilung. Somit schließen wir auf die große Variante. Unsere hat sich auf dem obersten Plateau niedergelassen, bekommt vollste Strömung und vollstes Licht ab und liebt es. Unsere Sex Shrimps hat Sie bisher nicht gewollt. Jedoch zum Leidwesen meiner Frau hat Sie heute unseren "Synchiropus sp. - Roter Mandarinfisch" vertilgt. Er ist wohl über die Anemone geschwommen und hat dabei Ihre Polypen berührt. Diese sind extrem klebrig. Je mehr er sich bewegt hat um so mehr wurde er eingeschlossen. Danach verschwand er Kopfüber in Ihrem Mund.
 

 

Deutsch  Danish  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish