ExtremcoralsARKAAquapro2000Koelle ZooDejong
HOME -> Fische -> Zwergkaiser -> Centropyge bispinosa Hochladen Lesezeichen  

Centropyge bispinosa - Streifen-Zwergkaiser


Zwergkaiser. Eingestellt von benny1006


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Centropyge bispinosa
Deutsch: Streifen-Zwergkaiser
Vorkommen: Afrika, Andamanensee, Australien , Cookinseln, Costa Rica, Französisch-Polynesien, Guam, Hawaii, Indopazifik, Japan, Kiribati, La Réunion, Lord Howe Insel, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marschall-Inseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Nördliche Mariannen, Ost-Afrika, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Ryūkyū-Inseln, Samoa, Seychellen, Süd-Afrika, Tahiti, Taiwan, Tasmanien, Tonga, Tuamoto Inseln, Vanuatu, Vietnam, Weihnachtsinsel
Größe: 9 cm - 10 cm
Temperatur: 25°C - 28°C
Futter: Algen\\, Artemia (Salzwasserkrebschen)\\, Flockenfutter\\, Frostfutter (große Sorten)\\, Krill (Euphausiidae)\\, Löwenzahn\\, Nori-Algen\\, Salat\\
Aquarium: ~ 550 Liter
Schwierigkeitsgrad mittel
Lesezeichen 136 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Centropyge bispinosa sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Centropyge bispinosa interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Centropyge bispinosa bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltung (Günther, 1860)

Er ist sehr gut mit anderen Fischen zu halten.
Wir halten schon lange zwei Tiere und diese sind bisher nie an Korallen gegangen.

Vorsichtig sollte man auch sein, wenn man beabsichtigt, mehrere Zwergkaiser-Arten zu pflegen.
Dann sollte man diese einfach gleichzeitig einsetzten, sofern dieses möglich ist.

Die beiden Bilder von Hiroyuki Tanaka zeigen zwei Farformen, die recht selten sind.
Eines der Tiere kommt von Vanuatu (Süd-Pazifik).

Synonyme:
Centropyge bispinosus (Günther, 1860)
Centropyge hispinosus (Günther, 1860)
Holacanthus bispinosus Günther, 1860

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacanthidae (Family) > Centropyge (Genus)
Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
Fishbase
Hippocampus Bildarchiv
Centropyge bispinosa Artikel
Kölle Zoo München
Kölle Zoo Ludwigshafen
Kölle Zoo Heidelberg
MasterFisch
Kölle Zoo Würzburg
Kölle-Zoo GmbH Heilbronn
Kölle Zoo Münster
Kölle Zoo Nürnberg GmbH & Co.KG
Trans Marine
Korallen-Outlet GbR
keine
Benutzer Kommentare (16)

Derzeit werden 5 Fachkommentare angezeigt. Weitere 11 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 
9 Heinz Mahler

Dabei seit : 02.08.2006
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 51
The Coral Beauty Angelfish is very common on the Great Barrier Reef, is also known as the Twospined or Dusky Angelfish. The body and head are a deep royal blue, highlighted with an iridescent orange to yellow. It is often confused with the Centropyge multispinis, also called Bluefin Angelfish.

It requires a tank with lots of hiding places and live rock for grazing. Not a good reef dweller, the Coral Beauty Angelfish is prone to nip at stony and soft corals (sessile invertebrates). The diet of the Coral Beauty Angelfish should consist of marine algae, like all Centropyge consume the Coral Beauty a considerable amount of microalgae and detritus, therefore it pays to not be too meticulous in keeping their system to clean. The Coral Beauty eats also like other Dwarf Angels, high-quality angelfish preparations, mysid or frozen shrimp, and other quality meaty foods. Like all angelfish, the Coral Beautys are constant and voracious feeders. They will sample anything and everything placed within the tank, including corals. Caution should be used when considering placing an angel

Dwarf angels are known prey items for many larger reef fishes. Which explains their inquisitive and alert behaviour. Placing these fish with larger predatory species should be avoided (ie: Groupers/Bass, Lionfish, Triggers). Dwarf angels do not adjust well to aggressive tankmates.

Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 07.05.2008 - 18:18  
7 SvenSchneider
Dabei seit : 16.09.2006
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 19
Nachtrag: Geschlechtsunterschied: Männchen haben eine hinten spitz zulaufende Rückenflosse. Weibchen eine abgerundete.

Schwierigkeitsgrad : sehr einfach
    Beitrag vom 27.05.2007 - 02:22  
3 Klassenprojekt
Dabei seit : 28.10.2005
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 17
von iXware:

sonstige Namen des Fisches:
früher C. bispinosus, Kennedy Zwergkaiser

Eckdaten:
Anzahl der gehaltenen Tiere: 2
Länge des gehaltenen Tieres: ca. 5-6cm cm
max. Länge (ausgewachsen): ca. 10 cm
Zeitraum der Pflege: seit 02/2003
Herkunft : Indo-Pazifik
Beckengröße: 400 Liter
Lichtleistung (gesamt): 240 Watt
Strömung: ca. ca. 4000 Liter/Stunde

eigene Erfahrungen mit der Ernährung des Fisches:
nimmt gerne TK-Futter (sehr gerne Frostartemien), benötigt pflanzliche Nahrung, zupft unentwegt an feinfiedrigen Algen (keine Fadenalgen)



eigene Erfahrungen mit dem Sozialverhalten des Fisches:
ich halte diese Tiere paarweise wobei mir nicht klar ist welches Geschlecht die Tiere im Moment haben. Zur Zeit gibt es noch manchmal einiges an kurzen Streitigkeiten die aber nur durch kurze Drohgebärden erkennbar sind.


eigene Erfahrungen mit der Krankheitsanfälligkeit des Fisches:
erscheint mir recht robust, was Krankheiten angeht - ich kann aber leider auch keine anderen Ausagen machen, da ich noch keine Krankheiten in meinem Becken hatte


eigene Empfehlungen zur erforderlichen Beckenausstattung:
benötigt Höhlen in denen er nachts schläft, sich auch gern am Tage aufhält und bei Gefahr sich dorthin zurückzieht

eigene Einschätzung des Schwierigkeitsgrades:
Kategorie: 2

--------------------

soll sich manchmal an niederen Tieren vergreifen. Bei mir geht er bisher nicht an Korallen, versucht aber manchmal nach den kleinen farbigen Röhrenwürmern in der Porites multicolor zu schnappen was aber nicht gelingt smile . Ich denke mal, daß er nur geziehlt an niedere Tiere geht, wenn nicht genügend Algen vorhanden sind.
Eine Acropora aculeus hat am Tage die Polypen nur wenig geöffnet, obwohl ich bisher nicht beobachten konnte, daß sich die C. bispinosa überhaupt dafür interessieren. Nachts sind die Polypen meist voll entfaltet


Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 07.11.2005 - 13:13  
2 robertbaur
Dabei seit : 24.08.2004
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 106 Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 5865 Videos von diesem Benutzer im Lexikon hochgeladen 336
Wir pflegen einen Centropyge binspinosa seit etwas über 10 Jahren, (Stand Oktober 2005) der zweite kam dann nach 5 Jahren dazu. Es gab keine Probleme. Ich habe mir unseren gut gemerkt und einen deutliche anderen von der Gestalt ausgesucht. Es ging gut, die beiden vertragen sich, und laichen sogar. Sie sind zwar nicht versteckt lebende aber weit vorsichtiger als zum Beispiel unsere Zebrasoma Doktoren. Auch sie bekommen gerne ihren Anteil Algen, und lassen in den ganzen Jahren alle Korallen in Ruhe. Ich denke das man solche Tiere eher als Paar halten sollte, da sie sich anders benehmen als in Einzelhaltung. eine Geschlechtsbestimmung ist schwer, bzw. mir nicht bekannt. Ich schaue mir das Tier an und habe doch recht oft Glück bei der Wahl des zweiten.







Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 28.10.2005 - 18:48  
1 Hiroyuki Tanaka
Dabei seit : 16.05.2005
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 194
Indo-w.Pacific; 10 cm; very common
Sometimes seen in our area but difficult to catch in the wild; many variations are known
all black to whitish, entire yellow, rarely totally orange (see photo right), but typically
orange-red and blue with dark bars; the orange one (*) became a normal one in weeks;
easy to keep

Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 16.05.2005 - 15:47  



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  Dutch  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish