ExtremcoralsFauna Marin GmbHWhitecoralsTropic Marin Pro Reef SaltRiff Toys
HOME -> Fische -> Doktorfische -> Acanthurus japonicus Hochladen Lesezeichen  

Acanthurus japonicus - Philippinen Doktorfisch


Acanthurus japonicus - Philippinen Doktorfisch. Eingestellt von robertbaur


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Acanthurus japonicus
Deutsch: Philippinen Doktorfisch
Vorkommen: Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Brunai Darussalam, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Malaysia, Ogasawara-Inseln, Palau, Philippinen, Ryūkyū-Inseln, Sulawesi, Taiwan
Größe: 20 cm - 23 cm
Temperatur: 22°C - 28°C
Futter: Algen\\, Artemia (Salzwasserkrebschen)\\, Flockenfutter\\, Frostfutter (große Sorten)\\, Krill (Euphausiidae)\\, Muschelfleisch\\, Mysis (Schwebegarnelen)\\, Nori-Algen\\
Aquarium: ~ 1200 Liter
Schwierigkeitsgrad Expertentier!! Kaum gut Haltbar
Lesezeichen 43 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Haltung (Schmidt, 1931)

Dieser Doktor ist als ebenso empfindlich einzustufen, wie der Weisskehl-Doktor.
Um es vorsichtig zu sagen, es überleben nur wenige Tiere.
Dazu kommt, dass gerade er oft mit Gift gefangen wird, was der Gesundheit vor dem Transport schon nicht bekömmlich ist, um es vorsichtig auszudrücken.
Der Philippinen-Doktor ist sehr empfindlich, was Pünktchen betrifft!
Man lese dazu den Beitrag zum Weisskehl-Doktor.
UV-Pflicht.

Heinz fügt an: Frisst bei mir: Salat, Garnelenfleisch.
Er ist ruhig, bildhübsch, dazu aber doch verträglich, aufmerksam, und sehr schwimmfreudig, Er wird mit einem Z. veliferum zusammen gehalten.
Die Eingewöhnung gelang mit den Klebe-Tabs von Tetra.

Wir denken, dass es auch mit drauf ankommt, wie der Fisch hier ankommt und wie schnell seine Darmflora mit der Umstellung zu Rande kommt.
Ein Punkt, der sicher nicht unwichtig ist.

Synonyme:
Acanthurus japonica (Schmidt, 1931)
Acanthurus japonicas (Schmidt, 1931)
Hepatus aliala japonicus Schmidt, 1931

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuridae (Family) > Acanthurinae (Subfamily) > Acanthurus (Genus)


Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
Fishbase
Hippocampus Bildarchiv
Trans Marine
Kölle Zoo München
MasterFisch
Kölle-Zoo GmbH Weil am Rhein
Kölle Zoo Stuttgart
Kölle Zoo Würzburg
Kölle Zoo Heidelberg
Korallen-Outlet GbR
Kölle-Zoo GmbH Weiterstadt
Aquaristik Corner
Nera
Benutzer Kommentare (20)

Derzeit werden 3 Fachkommentare angezeigt. Weitere 17 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 
20 moppedman
Dabei seit : 03.10.2009
Ich halte einen Acanthurus japonicus seit über 2 Jahren in einem ca. 700l SPS/LPS-Aquarium.
Neben einem Hawaii-Doc sind noch 2 Kleinii-Falter, 2 Mandarin, 1 Chromi, 1 Rotmeer-Anemonenfisch und eine Baggergrundel im Becken.
Gefiltert wird über einen Bubble King Supermarin 250, UV-Klärer 36W, Phosphatadsorber und Aktivkohle.

Ich kann bestätigen, dass es sich um einen sehr schwimmfreudigen Fisch handelt und ich mittlerweile zu der Überzeugung gelangt bin, dass mein Aquarium zu klein ist. Da ein größeres Becken in Planung ist, vermeide ich bis dahin eine Vergrößerung des Fischbesatzes. Rückblickend betrachtet, hätte der Händler mir diesen Fisch für das kleine Becken (war bekannt) gar nicht verkaufen dürfen…

Mein Japonicus reagiert sehr empfindlich auf niedrige Temperaturen.
Wassertemperaturen von 24,5°C quittierte er mit einer sehr langen Pünktchenphase, bei der er zum Glück den Appetit nicht verlor. Ich bin leider sehr spät auf die Idee gekommen, dass die Wassertemperatur das Problem sein könnte. Nach der Anhebung auf 26°C verschwanden die Pünktchen innerhalb weniger Wochen.

Mein Japonicus frisst alles, Frostfutter, Nori, Flocken, Pellets, Blattsalat…

Aggressives Verhalten gegenüber anderen Fischen, auch gegenüber dem Hawaii-Doc, konnte ich bisher nicht beobachten.

Trotz der nicht zu unterschätzenden Schwimmfreudigkeit kann ich diesen Fisch nur empfehlen, eine echte Bereicherung für ein (großes) Aquarium.


Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 29.03.2016 - 14:28  
13 Eric
Dabei seit : 23.06.2005
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 26
Ich bekam diesen wunderbaren Fisch vor nun 6 Monaten. Anfangs hiel ich ihn in meinem, hauptsächlich mit Weichkorallen besetzten Beken mit 800 Liter Inhalt.

Der Fisch zeigte sich dort recht nervös und leidete immer mal wieder unter Pünktchen, mit Knoblauch verschwanden sie aber immer nach ca 2 Tagen.

Nach 2 Wochen beschloss ich den Fisch in das grosse Hauptbecken (3500 Liter) um zu siedeln. Bereits nach 2 Tagen wirkte das Tier deutlich entspannter und die Pünktechen verschwanden sogar ohne Knoblauch. Seit dem litt er nie mehr an Pünktchen und wurde beinahe zutraulich. Futter nimmt er sogar von der Hand an Kopfsalat wird verputzt wie ein Mähdrescher).

Ich finde aufgrund seiner Schwimmfreudigkeit und auch seiner grösse gehört dieser Fisch nur in ein grosses Aquarium mit viel Schwimmraum, gegenüber anderen Fischen und Korallen, konnte ich ihn noch nie destruktiv resp. agressiv beobachten. Ein superschöner, aber recht empfindlicher Fisch, auf jeden Fall nix für den Anfänger und für kleine Becken.

Schwierigkeitsgrad : kein Anfängertier
    Beitrag vom 15.09.2010 - 14:36  
1 Werner Scheler
Dabei seit : 23.11.2004
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 2
Ich habe meinen Philippinen Doktorfisch seit etwa 16 Wochen.Er hat sich nach anfänglichen leichten Schwierigkeiten (Pünktchen ca. 2 - 3 Wochen lang) gut bei mir eingelebt. Der Acanthurus japonicus ist sehr lebhaft und schwimmfreudig.Er lebt im Becken zusammen mit einem Rotmeer,einem Hawaii und einem Sohal Doktorfisch.Der Philippinen Doktorfisch frißt wie alle anderen alles,was man ihm vorsetzt.
Ich bin sehr froh,das er sich so gut eingelebt hat.
Aber ich denke ein bischen Glück gehört auch dazu,das man ein gesundes,kräftiges Tier erwischt!

Schwierigkeitsgrad : kein Anfängertier
    Beitrag vom 14.02.2005 - 15:38  



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  Dutch  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish