ExtremcoralsAquafairPreis AquaristikKN AquaristikWhitecorals
HOME -> Krustentiere -> Einsiedler -> Clibanarius erythropus Hochladen Lesezeichen  

Clibanarius erythropus - Mittelmeer-Felsküsteneinsiedlerkrebs


Clibanarius erythropus. Eingestellt von BEASTIEPENDENT


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Clibanarius erythropus
Deutsch: Mittelmeer-Felsküsteneinsiedlerkrebs
Vorkommen: Europäische Küsten, Mittelmeer, Spanien
Größe: bis zu 1 cm
Temperatur: 22°C - 25°C
Futter: Algen\\, Flockenfutter\\, Frostfutter (große Sorten)\\, Mysis (Schwebegarnelen)\\, Nori-Algen\\, Salat\\
Aquarium: ~ 50 Liter
Schwierigkeitsgrad sehr einfach
Lesezeichen 15 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Haltung (Latreille, 1818)

An felsigen und steinig-sandigen Küstenlinien, immer oft massenhaft an flachen, stärker gegliederten Felsbänken der geschützten Brandungszone vertreten.
Klettern bis ins Geröll und in Fluttümpel und überwandern selbst trockenliegende Stellen.
Oft in Gehäusen von Seenadelschnecken und Turbanschnecken.
Leicht zu halten!
Man sollte immer daran denken, das Einsiedler Häuschen brauchen, um dieses bei Wachstum wechseln zu können.
Guter Algenfresser und Restverwerter, der eher auf den Mittelmeerraum sowie die Britischen Inseln beschränkt zu sein scheint.

Von Chris Feiland:
Vom Verhalten her typisch wie die tropischen Arten (Clibanarius ode Calcinus).
Die Krebse sind auch im topischen Meerwasser beliebt und werden dort auch bisweilen, sofern vorhanden, eingesetzt.
Bisher sind keine direkten Übergriffe auf niedere Tiere bekannt.
Bekannt ist allerdings, dass sie sehr sesshaft sind, und immer an der gleichen Stelle nächtigen.
Hierdurch kann bisweilen eine Schädigung bzw. ein Zusammenziehen der Tiere auftreten.
Böswillig schädigen sie normalerweise keine Blumentiere.
Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel :-)

Synonyme:
Clibanarius misanthropus (Risso, 1827)
Pagurus erythropus Latreille, 1818
Pagurus hirsutus Costa, 1829-1838
Pagurus misanthropus Risso, 1827
Pagurus nigritarsis Lucas, 1846

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Anomura (Infraorder) > Paguroidea (Superfamily) > Diogenidae (Family) > Clibanarius (Genus) > Clibanarius erythropus (Species)
Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
keinekeineBernd Rösler
Benutzer Kommentare (9)

Derzeit werden 1 Fachkommentare angezeigt. Weitere 8 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 
8 Chewbacca

Dabei seit : 20.03.2012
Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 415
An allen europäischen Atlantikküsten und im Mittelmeerraum anzutreffen. Sehr geeigent fürs Riffaquarium! Frisst viel, ist nicht scheu, säubert alles, nicht agressiv. So wie alle anderen Clibanarius arten. Bleibt immer in Gruppen
--
Gruss Robin Gauff
    Beitrag vom 26.01.2014 - 14:39  



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  Dutch  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish