ExtremcoralsTropic Marin Pro Reef SaltFauna Marin GmbHTunzeRedSea
HOME -> Fische -> Schleimfische -> Ecsenius stigmatura Hochladen Lesezeichen  

Ecsenius stigmatura - Schleimfisch


. Eingestellt von ThomasT


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Ecsenius stigmatura
Deutsch: Schleimfisch
Vorkommen: Indonesien, Molukken, Papua, Philippinen, Raja Ampat, West-Pazifik
Größe: bis zu 6 cm
Temperatur: 24°C - 27°C
Futter: Algen\\, Artemia (Salzwasserkrebschen)\\, Frostfutter (kleine Sorten)\\, Lebendfutter\\, Lobstereier\\, Mysis (Schwebegarnelen)\\
Aquarium: ~ 200 Liter
Schwierigkeitsgrad mittel
Lesezeichen 123 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Ecsenius stigmatura sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Ecsenius stigmatura interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Ecsenius stigmatura bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltung Fowler, 1952

Wunderschöner Schleimfisch, der immer wieder mal den Weg in den Handel findet.
Die Haltung ist der von anderen Schleimfischen gleich.
Es gibt kaum Berichte, wonach er Korallen schädigt, auch gibt es einige Hinweise,die ihm nachsagen, dass er nicht gerne Algen frisst.
Er nimmt in der Regel gut Ersatzfutter an und scheint auch sonst kein Problemfisch zu sein.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Blenniidae (Family) > Salariinae (Subfamily) > Ecsenius (Genus)
Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
Fishbase
Kölle Zoo München
Kölle Zoo Ludwigshafen
Kölle Zoo Münster
Kölle Zoo Würzburg
Kölle-Zoo GmbH Weiterstadt
Kölle Zoo Heidelberg
keine
Benutzer Kommentare (15)

Derzeit werden 6 Fachkommentare angezeigt. Weitere 9 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 
12 Korallen-fred
Dabei seit : 10.04.2010
Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 9
Hatte ein vermeindliches Pärchen ins 125l-Becken gesetzt. Die beiden verstanden sich anfänglich sehr gut. Schwammen immer nebeneinander und zusammen durchs Becken. Nach ca. 3-4 Monaten gab es kleinere Zankerein. Dies führte soweit, biss sich der etwas kleinere Stigmatura nurnoch hinter Pumpen und Heizstab verkroch. Man konnte beobachten, wie der eine den anderen immer mehr und heftiger jagte, bis mir der gejagte immer magerer wurde, immer weniger Futter aufnahm und mir nach einiger Zeit verstarb.

Einen weiteren Stigmatura werde ich in Zukunft nicht mehr einsetzen.

Trotz allen vorkommnissen ist der E. stigmatura ein gut geeigneter, sehr interessanter Blenny.

Nun schwimmt er als Einzelgänger seiner Art im Becken rum und nimmt fast alles an Futter auf. Immer auf der Suche nach essbarem im Lebendgestein oder am Bodengrund.


Schwierigkeitsgrad : einfach
    Beitrag vom 25.09.2011 - 11:56  
11 alge07
Dabei seit : 06.10.2009
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 15 Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 45
Hallo,
habe mir so einen lustigen Kerl vor vier Wochen zugelegt.
Wesentlich aktiver, weniger scheu und öfter zu sehen als ein Midas.
Verteidigt ein relativ kleines Revier mit festem Beobachtungsplatz, wobei auch wesentlich größere Fische angegangen werden.
Interessant ist die schnelle Umfärbung zur Tarnung.
Bei mir frisst er den Aufwuchs mindestens genausogut wie die "normalen" Blennys. Er geht aber auch relativ zügig an anderes Futter.
Zupfen an Korallen kann ich nicht ausschließen, aber bei weitem nicht so stark wie z.B. ein Bicolor.
Das nächste Mal werde ich wohl gleich ein Pärchen nehmen.


Schwierigkeitsgrad : einfach
    Beitrag vom 07.05.2011 - 14:09  
10 saylana
Dabei seit : 07.02.2008
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 8
Ich habe 2 Tiere in mein 1100L Becken gesetzt in der Hoffnung, dass sie sich auch vertragen würden, wenn es 2 gleichgeschlechtliche Tiere sind, aufgrund der Beckengrösse.
Die Hoffnung hat sich leider zerschlagen, das dominantere Tier wurde immer aggressiver und die Attacken immer heftiger, schliesslich habe ich den Geprügelten in mein 468L Becken umgesetzt. Dort hat er nun sein eigenes kleines Revier und fühlt sich sichtlich wohler. Schade, aber ein Versuch wars wert!!

Schwierigkeitsgrad : einfach
    Beitrag vom 17.03.2011 - 14:38  
9 Hansen1142
Dabei seit : 19.06.2010
Great little Blenny, that swims similar to the E. bicolor, with same hiding maners.

The fish are a Reef Safe Blenny species, that will NOT do harm to SPS or LPS Corals. It eats primary only Algae, that it nips off the glass and rockworks.

Schwierigkeitsgrad : einfach
    Beitrag vom 25.12.2010 - 15:31  
7 ThomasT
Dabei seit : 30.12.2009
Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 5
Halte diesen Blenny nun seit einem Jahr. Übergriffe auf Korallen konnte ich keine feststellen. In meinem Aquarium sind verschiedensste Weich- und Hartkorallen LPS, SPS auch Acroporen. Wunderbarer und interessanter Pflegling. Algenfresser ist er kein guter - zupft nur hin und wieder am Aufwuchs. Frisst lieber frei schwebendes Trocken- und Frostfutter. Lt. meinem Händler aber nur einzeln haltbar. Sehr aggressiv gegenüber Artgenossen. Lt. Händlerangaben hatte er 5 Stück in seinem Schaubecken (ca. 300 l) welche sich dann bis auf einen dezimierten. Hatte es daher in meinem 1000 l Becken nicht probiert, was ich aber noch versuchen möchte.

Schwierigkeitsgrad : einfach
    Beitrag vom 05.08.2010 - 16:48  
1 Kuku
Dabei seit : 28.04.2006
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 3
Netter kleiner Kerl, der bei mir recht schnell seine Scheu verloren hat und sich gut gegen die anfänglichen Attacken meines Sechsstreifen-Lippis zur Wehr setzen konnte. Nimmt ohne Probleme jedes Futter an und ist ziemlich verfressen. Braucht unbedingt Versteckmöglichkeiten und hat sich bei mir ein röhrenartiges Loch im Stein gesucht, in das er zum schlafen rückwärts einparkt. Lungert gerne auf erhöhten Plätzen und beobachtet die Umgebung.

Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 10.08.2006 - 13:09  



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  Dutch  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish