ExtremcoralsPreis AquaristikAquafairKN AquaristikWhitecorals
HOME -> Korallen & Co -> Anemonen -> Thalassianthus aster Hochladen Lesezeichen  

Thalassianthus aster - Seeaster oder Stern-Meerblume


. Eingestellt von Box-Pet.com


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Thalassianthus aster
Deutsch: Seeaster oder Stern-Meerblume
Vorkommen: Indopazifik, Rotes Meer
Größe: 4 cm - 5 cm
Temperatur: 22°C - 27°C
Futter: Frostfutter (große Sorten)\\, Plankton\\, Staubfutter\\, Stinte\\, Zooxanthellen / Licht\\
Aquarium: ~ 50 Liter
Schwierigkeitsgrad mittel
Lesezeichen 15 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Haltung Rüppell & Leuckart, 1828

Von Christian Klönne:
Sie wandert bei mir wenig und scheint mit einem Durchmesser von ca 5cm nicht weiter zu wachsen.

Ihr Nesselgift ist sehr schwach, ich konnte trotz längerem Kontakt, keine Schäden an Korallen feststellen.

Bei mir hat sie sich noch nicht geteilt, ich kenne jedoch einen Aquarianer, bei dem sie eine grosse Kolonie gebildet hat (Fischbecken mit häufiger Fütterung).

Ansonsten ist es eine hübsche, kleine Anemone, welche sich besonders für Nano-Becken anbietet.

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Actiniaria (Order) > Nynantheae (Suborder) > Thenaria (Infraorder) > Endomyaria (Superfamily) > Thalassianthidae (Family) > Thalassianthus (Genus)
Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
WoRMS
keineCanthigaster
dirk berns
janschmidt
Paguroidea
Benutzer Kommentare (7)

Derzeit werden 1 Fachkommentare angezeigt. Weitere 6 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 
1 Sunshine1z
Dabei seit : 24.07.2006
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 1
Ich habe mir die Seeaster wohl mit lebenden Steinen eingeschleppt und fand sie
anfangs auch ganz hübsch, sie war nur ca. 1 cm groß und ein einzelnes Exemplar, aber mittlerweile wird sie 3 bis 4 cm groß, teilt sich unaufhörlich und nesselt wie die Pest (bin mal mit dem Unterarm dran gekommen, das brannte, wurde rot und
taub, richtig fies und das bei einem Durchmesser von ca. 2,5 cm und einem einzelnen Tier!!)

Eigentlich eine hübsche, kleinbleibende Anemone, aber langsam übernimmt sie das Becken und im Internet wird darauf hingewiesen, dass sie sich unter manchen Umständen ähnlich wie Majano-Anemonen zu einer richtigen Plage ausweiten können. Man sollte die Seeaster also im Auge behalten und falls sie überhand nimmt, rechtzeitig einschreiten.

Unter Blaulicht (Mondlicht) schimmert sie des Nachts übrigens gelb-grün. Sieht sehr schön aus.

In meinem Becken besiedelt sie zur Zeit besonders lichtstarke Breiche im oberen Beckenteil, eine hat sich aber auch zwischen meinen Krustenanemonen niedergelassen und fühlt sich dort sichtlich wohl.

Fazit: Eine interessante, kleinbleibende Anemone, problemlos zu halten und zu vermehren, aber bitte darauf achten, dass sie nicht zur Plage wird und NICHT mit bloßen Händen anfassen, da sie (bzw. die bei mir im Becken vorhanden Art) sehr stark nesselt!

Schwierigkeitsgrad : sehr einfach
    Beitrag vom 25.07.2006 - 10:46  



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  Dutch  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish