ExtremcoralsTropic Marin Pro Reef SaltFauna Marin GmbHMasterfishMrutzek Meeresaquaristik
HOME -> Korallen & Co -> Weichkorallen -> Xenia umbellata Hochladen Lesezeichen  

Xenia umbellata - Pumpende Xenien


Xenia. Eingestellt von renic


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Xenia umbellata
Deutsch: Pumpende Xenien
Vorkommen: Arafurasee, Bali, Eritrea, Flores, Golf von Aqaba, Indonesien, Indopazifik, Madagaskar, Rotes Meer, Saudi-Arabien, Süd-Afrika, Suez-Kanal, Sulusee, Timor-Leste, Yemen
Größe: bis zu 5 cm
Temperatur: 24°C - 26°C
Futter: Zooxanthellen / Licht\\
Aquarium: ~ 100 Liter
Schwierigkeitsgrad sehr einfach
Lesezeichen 230 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Nachzuchten

Xenia umbellata lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Xenia umbellata haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Haltung Lamarck, 1816

Xenia ist in vielen tropischen Meeren weit verbreitet.
Oftmals gibt es Probleme beim ersten Einbringen von Xenia, nicht selten klappt es nicht.
Wenn sie sich aber etabliert hat, dann wächst sie sehr gut, und zwar so gut, dass sie alles andere in den Schatten stellen kann.
Es gibt nicht wenige Steinkorallenfans, die die schnellwachsende Koralle gerne wieder aus dem Becken entfernt haben möchten.

Xenia neigt dazu, auch andere Tiere beim Kontakt zu vernesseln.

Xenia umbellata ist die rein weiss pumpende Art.
Wobei es oftmals am Nährstoffgehalt liegt, wenn Xenien das Pumpen einstellen und dunkler, teils braun werden.
Hier kommt ofmals die Aussage, dass Jod Xenien helfen kann, was teilweise auch stimmt.
Wobei wir denken, dass eine vorsichtige Eisenzugabe hier ähnliches bewirken kann.
Bitte dann sehr vorsichtig und mit starker Kohlefilterung arbeiten, ansonsten kann es den Xenien so schaden, dass sie sich zusammenziehen.

Die Koralle lebt von ihren Zooxanthellen und muss daher nicht gefüttert werden.

Ein Polyp erreicht ca.5 - 5,5cm Höhe, da diese Koralle riesige Flächen überwachsen kann, wenn man sie lässt, ist eine Größenangabe nicht möglich.

Xenia umbellata wird in der Natur oft von den Ektoparasiten Lichomolgus glabripes Humes & Ho, 1968 )
Paradoridicola glabripes (Humes & Ho, 1968)
befallen.

Synonym:
Xenia umbellata Lamarck, 1816

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Alcyoniina (Suborder) > Xeniidae (Family) > Xenia (Genus) > Xenia umbellata (Species)
Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
Global Biodiversity Infomation Facility
WoRMS
Kölle Zoo Karlsruhe
Kölle Zoo München
Kölle Zoo Stuttgart
Kölle Zoo Würzburg
Korallenstube.com
12R-Chris
ABC-Korallen
andibar
Andy1976
A_K
A_K
Barschin
Berny74
boxenknecht
BRIO
castellani
Chris F
chrisko
christian fries
ChristophKlose
colonius
emig2000
Fischly
gaertner
garnele123
Greif
Helle
Hermit
Jagged
K-05
Keeper
kenny
kikasur
Kimur
KORALL3
Korallenstube.com
Kristine Friesen
Kugli77
Labeo
lengi
lolly
long
Markus S
Martin Sebald
matilino
matthias bauer
Mauro
Merya
Micha578
Michael Hoffmann
mickyf
Minca
mKorniK
Nadine77
Naola
Natsumi
olivier28
Peter-Michelis
Pr0xY
r2607
rj4580
Ruehmann
Rusnak
Rüdiger Roxlau
Schoan
Schorsch30
Seppi
Stormy111
SvenSchneider
Taken70
Tarja
Tegger
TobiasV
twingomatic
Ursina
Walz
Weasel
Whirley
www.ReefNature.de
XynX
zoafan83
Benutzer Kommentare (13)

Derzeit werden 2 Fachkommentare angezeigt. Weitere 11 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 
9 Mett
Dabei seit : 13.07.2008
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 16
Sehr wichtig für diese Koralle ist auch Magnesium !
Bei einem starken Abfall auf ca. 900mg/l zogen sich die Polypen stark zusammen und sie drohten zu degenerieren.
Es handelt sich hier um eine der schönsten Weichkorallen welche vor allem durch ihre eigenständigen "Pumpbewegungen" begeistern !
Um eine "Plage" zu vermeiden sollte man sie nicht
direkt in den Riffaufbau geben sondern sich vorher Gedanken machen wo man ihr den Platz den sie benötigt bieten kann, gegebenen Falls eignet sich die Rückwand da sie sich vom Glas auch leichter wieder lösen lässt!

"Man kauft Korallen damit sie Wachsen... wer das nicht will für den hält der Handel ein großes Sortiment an Plastik-Korallen bereit !"

Schwierigkeitsgrad : einfach
    Beitrag vom 08.12.2010 - 13:09  
3 robertbaur
Dabei seit : 24.08.2004
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 106 Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 5848 Videos von diesem Benutzer im Lexikon hochgeladen 336
Xenia ist echt wunderschön, aber eben auch nervend wenn sie sich vermehren und dabei alles andere in den Schatten stellen. Sie lassen sich aber gut zusammen mit Anemonen halten, die tun sich gegenseitig nichts. Anders dagegen bei Steinkorallen die durch die dauernde Berührung sich nicht wohl fühlen. Ein direktes Vernesseln würde ich nicht sagen, aber eben das dauernd berühren ist nichts für SPS.


Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 29.10.2005 - 15:45  



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  Dutch  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish