ExtremcoralsRiff ToysAquapro2000RedSeaKoelle Zoo
HOME -> Fische -> Fahnenbarsche -> Pseudanthias squamipinnis Hochladen Lesezeichen  

Pseudanthias squamipinnis - Juwelen Fahnenbarsch


Pseudanthias squamipinnis. Eingestellt von von_Arx


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Pseudanthias squamipinnis
Deutsch: Juwelen Fahnenbarsch
Vorkommen: Australien , Indopazifik, Japan, Rotes Meer, Salomon-Inseln, West-Pazifik
Größe: 13 cm - 15 cm
Temperatur: 24°C - 27°C
Futter: Artemia-Nauplien\\, Bosmiden (Rüsselflohkrebse)\\, Cyclops (Ruderfußkrebse)\\, Flockenfutter\\, Frostfutter (große Sorten)\\, Lobstereier\\, Mysis (Schwebegarnelen)\\, Plankton\\
Aquarium: ~ 500 Liter
Schwierigkeitsgrad kein Anfängertier
Lesezeichen 86 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Haltung (Peters, 1855)

Pseudanthias squamipinnis ist einer der FISCHE schlechtin in der Meerwasseraquaristik.
Er hat super tolle Farben und ist an sich auch wenig empfindlich, zumindest, wenn man ihn mit anderen Gleichartigen vergleicht.
Also wenig krankheitsempfindlich, wenig temperaturempfindlich, und er ist auch einer der Fische, die sich relativ einfach an Frostfutter gewöhnen lassen.
Man darf nicht vergessen, dass Anthias allesamt Dauerfresser sind, das kann man im Aquarium kaum bieten.
Dafür sind die Futtermengen im Aquarium meist üppiger als im Meer.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich viele Anthias viel schneller an das Futter bekommen lassen, wenn man neue Fisch zu alten gleicher Art setzt.
So wird sich das Fressen von Futter schnell abgeschaut und gleiches getan.

Man sollte diese Antias grundsätzlich niemals einzeln oder als Paar halten, sondern der Art und Lebensweise im Meer angemessen, in einer Gruppe von mind. 5 Tieren.
Sollte man kein Männchen dabei haben (das erkennt man), ist das kein Problem.
Eines der Weibchen (das dominanteste), wird sich zum Männchen wandeln und dann seiner Arbeit, die Damen zu beherrschen, nachgehen.

Die Futterintervalle sollten anfangs deutlich grosszügiger ausfallen (siehe Bericht von Manuela), später reicht es, wenn sie zweimal am Tag etwas bekommen.
Hungrig sollten sie aber nie sein, wobei das ja für alle Fische gilt.


Erfahrungen von Manuela Kruppas:
Ich füttere unsere fünf Fahnenbarsche mindestens drei Mal täglich, oft aber auch bis zu sechs Mal.
Ich achte darauf, dass am Abend, nachdem das Licht aus ging, jeder Fahnenbarsch schlafen gegangen ist.
Steht noch einer auf Futtersuche in der Strömung , dann gebe ich nochmal ein wenig Frostfutter.
Danach verschwindet auch dieser Fisch, satt gefressen, in seiner Höhle und schläft.
Meiner Meinung nach ist die regelmäßige Fütterung im Laufe des Tages sehr wichtig.
Ich füttere mindestens drei Mal täglich mit aufgetautem Artemia und Frostfutter (mittags, nachmittags und abends).
Zusätzlich füttere ich noch Mysis und anderes Frostfutter, teilweise vitaminisiert.
Meine Beobachtung:
Sind die Fahnenbarsche im Aquarium zufrieden und satt, dann schwimmen sie immer zusammen.
Wird im Aquarium zu wenig gefüttert, so daß nicht jeder Fahnenbarsch genug ab bekommt, hat also jeder Fahnenbarsch "Angst", nicht satt zu werden,
dann trennen sie sich und jeder jagt alleine seinem Futter hinterher.
Sie schwimmen dann nicht im Schwarm!

Synonyms:
Anthias cheirospilos Bleeker, 1857
Anthias gibbosus Klunzinger, 1884
Anthias lepidolepis Bleeker, 1857
Anthias sqamipinnis (Peters, 1855)
Anthias squamipinnis (Peters, 1855)
Anthias squammipinnis (Peters, 1855)
Franzia squamipinnis (Peters, 1855)
Pseudanthias squammipinnis (Peters, 1855)
Serranus squamipinnis Peters, 1855

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Pseudanthias (Genus)

Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
Fishbase
Hippocampus Bildarchiv
Kölle Zoo Karlsruhe
Aquaplanning4you OG
Kölle Zoo München
Kölle Zoo Ludwigshafen
Kölle Zoo Würzburg
Aquaristik Corner
Kölle Zoo Stuttgart
Kölle-Zoo GmbH Heilbronn
Korallen-Outlet GbR
Kölle-Zoo GmbH Weiterstadt
keine
Benutzer Kommentare (14)

Derzeit werden 3 Fachkommentare angezeigt. Weitere 11 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 
12 jailwarrior
Dabei seit : 27.09.2007
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 17 Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 24
Einmal eingewöhnt ein recht einfach zu haltender Fisch. Halte eine Gruppe von 5 Tieren. Neben dem Alpha Männchen hat noch ein weiterer etwas den Strahl der Rückenflosse verlängert. Es gibt aber keinen Stress. Fressen eigentlich alles, TK Artemia, Mysis und Krill, Granulat und Flocken. Werden bei mir auch drei- bis viermal am Tag gefüttert. Ist aber auch nicht schlimm wenn es nur einmal was gibt, bzw. mal einen Tag garnichts. Dies hat mir auch ein Händler, welcher große Mengen davon in seinem Schaubecken hält berichtet.

Schwierigkeitsgrad : einfach
    Beitrag vom 24.01.2009 - 20:30  
8 Steff
Dabei seit : 04.11.2007
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 1
Ich habe mir 10 von diesen prachtvollen Fischen zugetan (3 Männchen, 7 Weibchen). Wunderschöner Fisch der sich gerne ab und zu in Nischen oder Höhlen aufhält.
Fütterung 2 x täglich (min 1 x Frostfutter)
Sollte unbedingt als Schwarm gehalten werden!!!

Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 08.11.2007 - 12:39  
2 robertbaur
Dabei seit : 24.08.2004
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 106 Bilder von diesem Benutzer im Lexikon 5848 Videos von diesem Benutzer im Lexikon hochgeladen 336
Wir halten noch 4 der ehemals 5 Tiere. Sie sind nicht sonderlich empfindlich, und sind mittlerweile die Tiere mit dem meisten Umsatz an Futter. Sie sind zudem die schnellsten am Futter und lassen sich auch von einem Doktor nichts sagen .-) Leider hat einer nach einigen Monaten sein Leben gelassen, es ist merkwürdig, beim Kauf waren die vier zusammen und der fünfte der dann irgendwann verschwand wurde hinzugekauft. Sie sind schnellwüchsig so das ein 1000 Liter Becken für 5 Tiere schnell recht beeingend werden kann. Ansonsten wenn man sie anfangs gut füttert sind sie gut zu halten, was aber auch eine gute Quelle voraussetzt. Mit Tuka etc. nicht zu vergleichen....


Schwierigkeitsgrad : mittel
    Beitrag vom 13.05.2005 - 22:10  



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  Dutch  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish