ExtremcoralsAquafairRiff ToysPreis AquaristikKN Aquaristik
HOME -> Fische -> Grundeln -> Signigobius biocellatus Hochladen Lesezeichen  

Signigobius biocellatus - Krabbenaugengrundel


Signigobius biocellatus. Eingestellt von Lipfert Frank


Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Signigobius biocellatus
Deutsch: Krabbenaugengrundel
Vorkommen: Australien , Bali, Banggai-Inseln, China, Flores, Great Barrier Riff, Indonesien, Indopazifik, Japan, Komodo, Malaysia, Mikronesien, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Sulawesi, Togean, Vanuatu
Größe: 6 cm - 7 cm
Temperatur: 22°C - 27°C
Futter: Artemia (Salzwasserkrebschen)\\, Artemia-Nauplien\\, Bosmiden (Rüsselflohkrebse)\\, Cyclops (Ruderfußkrebse)\\, Lobstereier\\, Nahrungsspezialist\\, Würmer (Polychaeten + Annelida)\\, Zooplankton (Tierisches Plankton)\\
Aquarium: ~ 200 Liter
Schwierigkeitsgrad erfahrenen Aquarianern vorbehalten
Lesezeichen 42 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt

Haltung Hoese & Allen, 1977

Von Peter Schmiedel:
Diese Grundel lebt paarweise auf Sandböden in leichter Strömung und kaut den Bodengrund ständig auf der Suche nach geeigneter Nahrung durch.

Der durchgesiebte Sand wird fast an Ort und Stelle über die Kiemen wieder fallen gelassen.
Es erfolgt also keine Verlagerung von Sand auf Korallen etc.

Aufgrund der Lebensweise dieser Grundel sollte sie unbedingt paarweise gepflegt werden.
Es wird unbedingt eine ruhige Fischgesellschaft, welche die Krabbenaugengrundel nicht stört oder belästigt, empfohlen.
Wegen der Ansprüche an Habitat und Nahrung ist diese Grundel nicht für den Einsteiger zu empfehlen.
Beim Kauf sollten nur Tiere erworben werden, die keine eingefallen Bauchlinie haben.
Außerdem sollte man sich die Zeit nehmen und Tiere finden, die schon paarweise schwimmen.

Futter: Benötigt feines Futter (Bosmiden, Cyclops, Artemianauplien etc.) und das mehrmals am Tag!!
Tiere von 3 cm Größe können kaum ausgewachsene Artemien bewältigen!
Noch mehr Infos über diese wunderschöne Grundel findet man bei Peter auf dem Link zu Reefsafe.

Synonym:
Pseudocoris ocellatus Chen & Shao, 1995

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Labroidei (Suborder) > Labridae (Family) > Pseudocoris (Genus) > Pseudocoris ocellata (Species)

Weiterführende Links
LinksHandel Züchter
Fishbase
Hippocampus Bildarchiv
Reefsafe
Kölle Zoo München
Kölle Zoo Würzburg
Kölle Zoo Nürnberg GmbH & Co.KG
Kölle Zoo Stuttgart
Aquaristik Corner
Korallen-Outlet GbR
keine
Benutzer Kommentare (7)

Derzeit werden 1 Fachkommentare angezeigt. Weitere 6 Kommentare sind versteckt.Klicken Sie hier um alle Kommentare anzuzeigen

 
1 Biotas
Dabei seit : 01.09.2006
Kommentare von diesem Benutzer im Lexikon 2
Hallo,

die Grundel sollte in der Tat in einem strömungsarmen und ruhigen Becken gepflegt werden, da sie keinesfalls ihr Schwimmverhalten an den Tag legen wird, sollte sie zu starke Strömung vorfinden. Große Becken sind hier eher von Nachteil. Ein Artenbecken würde ich empfehlen. Ich halte ansonsten lediglich zwei Trimma Canas in dem Becken.
Es ist eine Freude eine Pärchen beim Turteln zu beobachten. Normalerweise rücken sie sehr oft kaum ein paar cm voneinander weg.
Sollten sie kein Futter aus dem Freiwasser annehmen, was bei mir ausschliesslich der Fall war, kann ich nur empfehlen ihnen das Futter mit einem langen Plexiglasstab direkt in den Sand zu spritzen. Und das Ganze mindestens zwei bis drei Mal am Tag. Sie nehmen dann sofort an dieser Stelle das Grundeln auf. Ich verwende dazu vitaminierte Artemien, Frofumix sowie Cyclop-Eeze, manchmal auch Granulat. Immer die gleiche Stelle nehmen, dann gewöhnen sie sich schnell an den Stab und das Fressritual.
Das nächtliche Freiwasserschwimmen konnte ich ebenfalls beobachten. Schnell springen sie dann bei Störungen aus dem Wasser. Leider habe ich diese Erfahrung auch machen müssen.
Dennoch ist die Krabbenaugengrundel ein äusserst faszinierender Fisch mit Charakter, der bei entsprechend liebevoller Pflege das Gleiche in Form von tollen Verhaltensweisen und einem äusserst interessanten Schwimmverhalten zurüchgibt. Also gebt euch Mühe, das hat die Grundel wirklich verdient.

Grüssle Tobi

Schwierigkeitsgrad : kein Anfängertier
    Beitrag vom 31.10.2006 - 00:55  



Registrierten Mitgliedern stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Bitte melden Sie sich an

Registrieren

Passwort vergessen?
Deutsch  Danish  Dutch  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish