Fauna Marin GmbHKorallen-ZuchtFauna Marin GmbHAquafairMrutzek Meeresaquaristik

Gracilaria curtissiae Rotalge

Gracilaria curtissiae wird umgangssprachlich oft als Rotalge bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
969 
Wissenschaftlich:
Gracilaria curtissiae 
Umgangssprachlich:
Rotalge 
Englisch:
Red Macroalgae or Ruby Red Alga 
Kategorie:
Rotalgen 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Antigua und Barbuda, Aruba, Barbados, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Curaçao, Dominica, Florida, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Jamaika, Karibik, Martinique, Mexiko (Ostpazifik), Montserrat, Niederländischen Antillen, Saba und Sint Eustatius, Saint Martin / Sint Maarten, St. Kitts und Nevis, St. Vincent und die Grenadinen, Trinidad und Tobago, USA, Venezuela 
Größe:
2 cm - 5 cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Fotosynthese durch Bakterien / Dinoflagellaten, Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
kein Anfängertier 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-08-20 21:48:49 

Haltungsinformationen

J.Agardh, 1885

Eine Alge, die oft aus Steinen wächst, aber genauso schnell verschwindet, wie sie gekommen ist.

Superschön!

Systematik: Biota > Plantae (Kingdom) > Rhodophyta (Phylum) > Eurhodophytina (Subdivision) > Florideophyceae (Class) > Rhodymeniophycidae (Subclass) > Gracilariales (Order) > Gracilariaceae (Family) > Gracilaria (Genus) > Gracilaria curtissiae (Species)

Weiterführende Links

  1. algaebase.org (engl.)
  2. WoRMS (engl.)

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

pterapogon am 12.09.15#13
Ich pflege diese Alge seit etwa eineinhalb Jahren in verschiedenen Aquarien (korallenbecken und Algenrefugium). Bei mir wächst sie an dunkleren Stellen deutlich besser. Wenn sie zuviel Licht bekommt, ist das Wachstum weniger dicht, sie wird blaß und bräunlich. In schattigen Bereichen wächst sie zu schönen Polstern heran und bekommt eine tolle, tief dunkelrote Farbe. Bei zuviel Konkurrenz mit schnell wachsenden Algen (Caulerpa etc.) kommt sie nährstoffmäßig ins Hintertreffen und sie wächst (noch) langsamer.

Möchte man die Alge in einem neuen Becken etablieren, ist es m. E. wichtig, eine möglichst große Menge einzubringen. Wird zu wenig eingebracht, stagniert häufig das Wachstum.

Eine wunderschöne Alge, die generell eher langsam wächst, kaum zur Plage wird und die ich nicht mehr missen möchte!
PteraPat am 11.12.13#12
Ich habe mittlerweile festgestellt, dass diese Alge nur wenig licht bevorzugt. seitdem ich meine HQI-Beleuchtung auf LED umgestellt habe, hat Sie mehr mühe sich zu etablieren, bzw. wächst langsamer.
Evtl ist die Farbe der Alge ein Indiz dafür, dass sie nicht gleich stark auf Licht angewiesen ist, wie Ihre grünen Verwandten. Bleibt zu überprüfen.
Ausserdem wächst Sie auch deutlich langsamer bei einer effektiven Abschäumung.
Bei mehrmaligem Einbringen in ein neues Becken, unter ähnlichen Voraussetzungen wie im Heimatbecken, konnte sich diese Alge nicht etablieren. Sie scheint doch ein bisschen komplexer zu sein als gedacht.

PteraPat am 26.05.13#11
Das Halten dieser Alge ist für mich eine reine Glückssache.
Wenn man Sie auf Lebendgestein in Aquarium setzt, dann kann Sie sich etablieren oder auch nicht.
Schliesse mich jedoch der Meinung an, dass Sie genau so schnell wieder verschwinden kann, wie Sie erscheint.
Tendenziell ist diese Alge jedoch sehr wünschenswert, da Sie Schadstoffe aus dem Wasser filtert, als Buffer dient bei Gefahr von Peaks, als Nahrungsquelle und Lebensraum für unzählige Wirbellose dient und man mit Ihr, sehr schonend und kontrolliert, schädliche Anemonen und wuchernde Korallenarten dezimieren, bzw eingrenzen kann.

13 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gracilaria curtissiae

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Gracilaria curtissiae