Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aqua Medic aquaiOOm.com

Ulva fasciata Meeressalat

Ulva fasciata wird umgangssprachlich oft als Meeressalat bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
944 
Wissenschaftlich:
Ulva fasciata 
Umgangssprachlich:
Meeressalat 
Englisch:
sea lettuce 
Kategorie:
Grünalgen 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Ulva (Gattung) > fasciata (Art) 
Vorkommen:
Australien, Indischer Ozean, Neuseeland, Süd-Afrika, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2004-09-23 21:00:31 

Haltungsinformationen

S.F.Gray 1821

Auch eine Algenart, die sich oft oder fast nur aus lebenden Steinen, entwickelt.

Wächst erst rasch, aber mit zunehmenden Wachstum stirbt sie auch meist wieder ab.
Über einen längeren Zeitraum oft nicht zu halten.

Kommt sowohl in klarem als auch organisch- betrübten Wasser vor.

An vielen Küsten wird diese Alge als Salat zubereitet oder auch roh zu Fischgerichten gegessen.
Sie ist sehr vitaminreich.


Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

StefanS am 30.11.06#3
Bietet ebenfalls ein hervorragendes "Zuhause" für diverse Kleinstlebewesen - beim regelmäßigen Ausdünnen findet man unzählige Schlangensterne, Schnecken die sich auf der "Blatt-Oberfläche" aufhalten und dort offensichtlich sehr gut Nahrung finden.

Dient außerdem immer wieder mal unserem "Doc" ( Zebrasoma flavescens) als Nahrung. Erstaunlich dabei ist, dass er sehr selten von alleine an den Salat, der bei uns ziemlich dicht unter der Wasseroberfläche wächst, geht. Wenn wir jedoch etwas davon abzupfen und es ihm vor seiner Nase präsentieren, stürzt er sich wie wild drauf! Dabei ist es wichtig, dass der Salat möglichst fixiert ist, damit er sich gut etwas davon abreißen kann.
Chrysokoll am 26.09.06#2
Benötigt etwas (!) Phosphat und Spurenelemente im Wasser, wächst dann recht gut und vermehrt sich stark. Entwickelt sich unter viel Licht besser. Wird von Doktoren, Seeigel und Seehasen sehr gern gefressen. Vitraminreich.
P.G.Rohleder am 21.12.04#1
Diese Alge ist das ideale Ergänzungsfutter für Seeigel. Ich füttere meinen Pfaffenhutseeigel mit Ulva Ulva aus der Nordsee.Die Alge bringe ich mir von dem Urlaub von dort mit. Kleingeschnitten fressen das auch Zebrasoma Doktorfische.
3 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ulva fasciata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Ulva fasciata