Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef

Niparaya regiscorona Kopfschildschnecke

Niparaya regiscorona wird umgangssprachlich oft als Kopfschildschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9054 
AphiaID:
1055258 
Wissenschaftlich:
Niparaya regiscorona 
Umgangssprachlich:
Kopfschildschnecke 
Englisch:
Headshield Slug 
Kategorie:
Kopfschildschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Cephalaspidea (Ordnung) > Aglajidae (Familie) > Niparaya (Gattung) > regiscorona (Art) 
Erstbestimmung:
(Bertsch, ), 1972 
Vorkommen:
Hawaii, Ost-Pazifik, Papua-Neuguinea, Pazifischer Ozean, Tahiti, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
0.38 cm - 0.5 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-20 10:15:25 

Haltungsinformationen

Niparaya regiscorona (Bertsch, 1972)

Niparaya regiscorona ist eine nur wenige Millimeter groß werdende Kopfschildschnecke. Die Farbe ist variabel,transparent braun mit dunkleren und cremfarbenen Sprenkeln,hellbraun mit dunkelbrauner Vernetzung mit weißen-grauen Flecken, weißen oder rosa Flecken auf dem Notum. Auf dem Körper sind verschieden große knotige Tuberkel. Die meisten Tiere haben rostrote-orange Bänder auf den Parapodien.

Niparaya regiscorona ist in Tiefen von 1-6 m in mäßig ausgesetzten, felsigen, aber geschützten Lebensräumen zu finden. Sie legt eine unregelmäßige, weiße Laichmasse.

Das Kopfschild ist dreieckig und bildet eine kleine Krone, worauf sich auch der Artname "regiscorona", lat. für "Königskrone" bezieht.Dieses Kopfschild ist bei Aglaja regiscorona unverwechselbar.

Synonym:
Aglaja regiscorona Bertsch, 1972 (original combination)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Niparaya regiscorona

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Niparaya regiscorona