ExtremcoralsKorallenstube.comPreis AquaristikKN AquaristikWhitecorals

Calcinus elegans Blauer Halloween-Einsiedlerkrebs

Calcinus elegans wird umgangssprachlich oft als Blauer Halloween-Einsiedlerkrebs bezeichnet. Die Haltung gilt als mittelschwer. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
898 
Wissenschaftlich:
Calcinus elegans 
Umgangssprachlich:
Blauer Halloween-Einsiedlerkrebs 
Englisch:
Electric Blue Hermit Crab 
Kategorie:
Einsiedlerkrebse 
Synonyme:
  • Pagurus decorus (Randall, 1840)
  • Pagurus elegans (H. Milne Edwards, 1836)
  • Pagurus fasciatus (Bell, 1853)
 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Diogenidae (Familie) > Calcinus (Gattung) > elegans (Art) 
Erstbestimmung:
(H. Milne Edwards, 1836) 
Vorkommen:
Afrika, Australien, Indonesien, Kenia, Marshallinseln, Mauritius, Philippinen, Seychellen 
Größe:
bis zu 5cm 
Temperatur:
24°C - 32°C 
Futter:
Algen, Artemia-Nauplien, Flockenfutter, Muschelfleisch, Nori-Algen, Würmer (Polychaeten + Annelida) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
sehr einfach 
Nachzucht:
keine 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
zuletzt bearbeitet:
2017-10-11 11:56:36 

Haltungsinformationen

Calcinus elegans (H. Milne Edwards, 1836)

Calcinus elegans ist ein Einsiedlerkrebs aus dem tropischen Indopazifik. Er ist im Meer vorwiegend nachtakti. Er bewohnt Korallenriffe in Tiefen bis zehn Meter.

Für eine Haltung im Korallenaquarium ist er sehr gut geeignet. Übergriffe auf niedere Tiere sind nicht bekannt.

Wichtig für die Pflege:
Er benötigt regelmässig grössere Häuschen, in die er dann auch schnell umzieht. Stehen ihm diese nicht zur Verfügung geh er ein. Der Handel hält heute aber durchaus passende Schneckenhäuser bereit.

Calcinus elegans neigt dazu andere Algeneinsiedler während der Häutung zu jagen und aus deren Schneckenhäuser zu ziehen. Wer also diesen hübschen, auch Algen fressenden Krebs pflegen möchte, sollte diese Art nicht mit anderen kleineren Einsiedlerkrebsen zusammen in einem Aquarium pflegen.

Futter: Er ist herbivor, frisst Fadenalgen (falls keine mehr vorhanden sind, frisst er auch Norialgen), aber auch tierische Nahrung (Fisch, Muschelfleisch).

Haltung - Stefan Huber: Er ist für die Haltung in Korallenaquarien sehr gut geeignet.
Frisst keine Korallen, habe aber schon gehört, das er Schnecken überfallen soll und dann in deren Haus einzieht.

Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Anomura (Infraorder) > Paguroidea (Superfamily) > Diogenidae (Family) > Calcinus (Genus)



Bilder

Allgemein

2
2
2
1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

jafi1964 am 12.02.16#37
Wir haben unseren über 3 Jahre in einem 500L Becken absolut ohne Probleme, er hat sich weder an kleinere noch an größere Schnecken und anderen Einsiedlern vergriffen - sein verhalten war wirklich vorbildlich !
(Ich muß bevor Ihr weiter lest erwähnen das er gute 6cm groß ist)
Vor 2 Monaten hab ich ihn zur Grünalgen Bekämpfung in unser neues 160L Korallenbecken gesetzt........Ich hätte nie geglaubt das man innerhalb von 2 Tagen ein Becken so verwüßten kann !
Egal ob es geklebte Korallen waren oder richtig große Korallen-Stein - einfach alles umgeworfen,
Montis wie Steichhölzer abgebrochen,und von Euphyllia die Köfpe abgetrennt.
Meine große Acro die als "Blickfang" mitten im Becken steht hat er gleich nachdem der 4 Std. im Becken war das erste mal samt Stein vom Riff runter geworfen sich draufgesetzt und geschlafen.
Ich ihn runter geworfen, die Acro wieder neu verklebt und .....am nächsten Morgen wie ich aufsteh hat die Acro wieder unten gelegen mit schlafendem krabbler oben drauf !!!
Ich, noch vor der Arbeit die Acro wieder neu verklebt und bin zur Arbeit. Als ich abend nach hause gekommen bin.... Ihr könnts euch denken....
Da hat der Nachtaktive ne Tagschicht eingelegt.
Darauf hin hab ich IHN wieder ins große Becken gesetzt....da muß er jetzt ohne Acro schlafen !
bunterhund am 09.02.15#36
Ich habe 2 dieser recht agilen Tiere und pflege Sie nun über 3 Jahre. Von diesen Krebsen scheint es wohl einige zu geben die recht aggressiv werden, das kann ich nicht bestätigen.
Meine zwei haben einen gemeinsamen Schlafplatz, den Sie immer wieder zusammen aufsuchen.
Sie sind Tag und Nacht aktiv und krabbeln durchs ganze Becken um im Riffaufbau Nahrung zu suchen, wenn Sie satt und müde sind geht es wieder nach Hause in den Ästen einer Steinkoralle.
Es ist sehr interessant zu beobachten wie die beide getrennten Wege gehen und sich immer wieder im gleichen Schlafplatz treffen.
Ich pflege Sie in einen 600 Liter Aquarium mit 5 anderen Einsiedlern sowie einen Riffhummer, 2 grabenden Seesterne und diverse kleine Riffbarsche und Lippfische.

Neubi am 06.03.14#35
Ich habe 3 dieser flinken Burschen in meinem 120 Liter Aquarium. Flitzen schnell von einer Stelle zur anderen und sind prima Restevertilger. Muss mich allerdings meinen Vorrednern anschliessen. Ich habe einmal einen erwischt, wie er in ein Schneckenhaus wollte,welches noch bewohnt war, bei einer Cerithium caeruleum. Die Schnecke hatte keine Chance. Ansonsten ein wilder, aber doch noch recht friedlicher Bursche.
37 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calcinus elegans

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calcinus elegans